Turniere

16.11.08: Erfolgreiches Abschneiden bei den Bezirksmeisterschaften

Am Samstag reisten wir mit vier Spielerinnen und Spieler in Dahlenburg an. Julia Habenicht spielte als C-Schülerin in der B-Konkurrenz, Dennis Loockhoff und Mats-Ole Oldhafer bei den B-Schülern und Marnie Goldmann bei der weiblichen Jugend.

Für Julia galt es am heutigen Tag Erfahrungen zu sammeln. Zwar konnte sie ein Spiel gewinnen, das aber reichte nicht zum Weiterkommen in die Hauptrunde. Im Doppel scheiterte sie mit ihrer Partnerin Beeke Waller aus Krempel im ersten Spiel knapp in fünf Sätzen.

Dennis erspielte sich den ersten Platz in seiner Gruppe. Im ersten Spiel der Hauptrunde unterlag er nach hartem Kampf knapp im fünften Satz, was für ihn den neunten Platz bedeutete.

Mats-Ole hatte nach gutem Spiel leider etwas Pech, denn trotz zwei gewonnener Spiele reichte es nicht für die Hauptrunde, da er das schlechtere Satzverhältnis hatte.

Im Doppel aber reichte es dann für das Treppchen. Dennis und Mats-Ole belegten einen guten dritten Platz.

Marnie spielte in diesem Jahr altersbedingt das letzte Mal für die Jugend. Sie ging als Gruppenzweite in die Hauptrunde und konnte sich in der ersten Runde gegen eine gruppenerste Spielerin behaupten. Die Plätze 5-8 wurden ausgespielt und so konnte sich Marnie am Ende Platz sieben erspielen.

Mit Carina Goerke vom TV Langen erreichte sie den fünften Platz im Doppel.

Am Sonntag gingen dann in der C-Schülerinnen-Konkurrenz Julia Habenicht und Kira-Nicolina Meinken an den Start.

Kira merkte man die Aufregung an, denn an so einer großen Meisterschaft hatte sie noch nie teilgenommen. Ein Spiel konnte sie noch nicht gewinnen, aber es gab immerhin einige knappe Satzergebnisse.

Julia zog ziemlich locker bis ins Halbfinale ein. Dort unterlag sie Lisa Visarius aus Tostedt in drei Sätzen. Der dritte Platz wurde ausgespielt und sie traf in diesem Spiel auf Anneke Mangels aus Wanna. Mit Anneke hatte Julia überhaupt keine Probleme und konnte sicher 3:0 gewinnen. Der dritte Platz und ein Pokal waren die Belohnung.

Im Doppel gelang Julia und Kira fast ein kleines Meisterstück, wenn man bedenkt, dass sie zum ersten Mal bei einem Turnier zusammen Doppel spielten. Ohne Mühe schafften sie den Sprung bis ins Finale. Auch da sah es zeitweise recht gut aus, sie mussten sich aber am Ende ganz knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Alle Altenbrucher Spielerinnen und Spieler haben eine gute Leistung gezeigt, denn man muss bedenken, dass die Leistungsdichte auf Bezirksebene schon sehr groß ist.

Mit sechs Akteuren stellte Altenbruch übrigens die meisten Teilnehmer des Kreises Cuxhaven.

Fotos:

Bild 1: Siegerehrung C-Schülerinnen Doppel
Bild 02: Siegerehrung Schülerinnen C
Bild 03: Julia und Kira
Bild 04: Julia mit Pokal

(hts)

09.11.08: Anne, Katharina, Nina, Marvis und Mats-Ole tobten sich beim Turnier in Rotenburg aus

An diesem Sonntagmorgen hatten wir nichts besseres zu tun, als bei diesem Schietwetter die Turnhalle in Rotenburg aufzusuchen und unsere TT-Schläger mit anderen zu kreuzen. So fuhren wir dann frühzeitig los, komplettierten den Bus bei einem Halt in Langen und erreichten nachdem noch ein Photo aus einem Starenkasten von uns gemacht worden ist, rechtzeitig Rotenburg. Die Veranstaltung war sehr gut besucht. So spielten die drei B-Schüler in einer Konkurrenz mit fünfzehn Gruppen und die drei B-Schülerinnen mit fünf Gruppen. Wie der Zufall so spielt, ergab die Auslosung, dass Marvis mittlerweile zum dritten Mal mit Torben Püschel in einer Gruppe spielte. Diesmal war allerdings wieder Torben (natürlich nur wegen des Heimvorteils) mit einem Sieg an der Reihe, aber zwei Siege bei einer Niederlage reichten zum Erreichen der Hauptrunde als Gruppenzweiter. Dieses Ziel erreichten auch Mats-Ole als Gruppensieger mit drei 3:0 Siegen und Chris (unser Langener Gast) als Gruppenzweiter mit zwei Siegen bei einer Niederlage. Dem wollten die drei jungen Damen natürlich nicht nachstehen und so erreichten auch Nina und Katharina jeweils Gruppenzweite die Hauptrunde und damit bereits das Viertelfinale. Lediglich Anne verpasste dieses Ziel in einer sehr schweren Gruppe knapp als Gruppendritte und mußte in die Trostrunde. Das Viertelfinale war dann allerdings für Nina und Katharina Endstation. Der Lohn war aber immerhin der fünfte Platz. Anne kämpfte sich durch die Trostrunde und stand plötzlich im Finale eben dieser. Ihr Tatendrang war damit allerdings noch nicht gestillt, winkte doch dem Sieger der Trostrunde ein Einkaufsgutschein. Diesen ließ sich Anne nicht mehr wegnehmen und gewann die Trostrunde. Die Hauptrunde der B-Schüler begann mit einem 32-Feld. Dort mußte dann Chris die Segel streichen. Marvis knapp gegen einen Gruppensieger und Mats-Ole deutlich gegen einen Gruppenzweiten überstanden diese Runde. Nun im Achtelfinale bekam es Mats-Ole mit dem Cloppenburger zu tun, der ihn schon beim Weser-Barme Turnier rausgekegelt hatte, so leider auch diesmal. Marvis Gegner hieß Adrian Weihe aus Fintel, kein unbeschriebenes Blatt, aber Marvis kämpfte ihn knapp nieder und erreichte somit das Viertelfinale, in dem er sich dann allerdings geschlagen geben mußte. Summasomarum können wir mit dem gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein und die Kinder hatten hoffentlich einem schönen Tag.

(a.o.)

18.10.08: Dennis, Marvis und Mats-Ole nahmen an einem TT-Turnier in Hannover teil

Am frühen Samstagmorgen brachen wir mit Dennis, Marvis und Mats-Ole (unseren drei Erstplazierten der diesjährigen Kreismeisterschaften der B-Schüler) auf, um an den 17. offenen Stadtmeisterschaften des SSV Langenhagen in Hannover teilzunehmen. In der B-Schüler Konkurrenz ging es in elf Gruppen darum, einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe zu erreichen, um in die Hauptrunde einzuziehen. Dennis und Mats-Ole erreichten jeweils mit einer Niederlage den zweiten Platz in ihrer Gruppe und zogen wie auch Marvis, der seine Gruppe ohne Satzverlust gewann, in die Hauptrunde ein. Um ins Achtelfinale zu gelangen, mußten einige Gruppenzweite noch ein Vorspiel bestreiten so auch Dennis und Mats-Ole. Dennis bekam es dabei mit dem Gruppenzweiten aus Marvis Gruppe Torben Püschel aus Rotenburg zu tun. Dennis tat sich etwas schwerer als Marvis, aber auch er gewann gegen Torben und zog somit wie auch Marvis (der im übrigen im Frühjahr beim Nordseeturnier des SV Blau-Gelb Cuxhaven Torben noch nicht das Wasser reichen konnte und glatt verlor - welch eine tolle Entwicklung) ins Achtelfinale ein. Auch Mats-Ole konnte durch einen glatten Dreisatzsieg ins Achtelfinale vorstoßen. In der Runde der letzten Sechzehn kam dann allerdings für alle gegen sehr spielstarke Spieler aus Hannover das Aus. Alle drei Gegner spielten sowohl auf der Vorhand wie auf der Rückhand einen sauberen Topspin, mit dem die drei nicht zurecht kamen. Am besten zog sich dabei noch Mats-Ole gegen den Gruppenersten aus Dennis Gruppe aus der Affäre, denn er gewann einen Satz und verlor zwei andere etwas unglücklich. Dennis und Marvis waren leider deutlich auf verlorenem Posten. Somit endete für die drei der Ausflug nach Hannover auf dem neunten Platz und mit der Erkenntnis woran es noch fehlt, um weiter vorne landen zu können. Also kann es nur heißen im Training weiter an den Defiziten arbeiten!!!

(a.o.)

08.10.08: Dritter Sieg in Folge für die zweite Schülerinnenmannschaft

Auch im dritten Spiel der Saison hatten die Schülerinnen keine Probleme. Leider traten die Schülerinnen aus Wanna nur zu dritt an.

Zum Team gehören zur Zeit Kira, Jill, Elena, Janna und Vanessa. Personalprobleme sollte es in Zukunft nicht geben, denn mit Andrea, Alicia, Maira, Tanja und Joanna, stehen der Mannschaft noch viele Spielerinnen zur Verfügung.

Fotos:

Bild 01: Die zweite Schülerinnenmannschaft

(hts)

28.09.08: Auch der zweite Tag der Kreismeisterschaften verlief erfolgreich

Für die Schülerinnen und Schüler C begann am Sonntagmorgen der Wettkampf. Mit Jonas Kitzig und Max Schumacher gingen zwei frischgebackene mini-Meister aus dem Ortsentscheid an den Start. Hier mussten sie erkennen, dass bei den "echten" Meisterschaften ein anderer Wind weht. Aber beide gaben ihr Bestes und im nächsten Jahr, wenn bis dahin fleißig trainiert wird, sieht es bestimmt schon anders aus. Bei den C-Schülerinnen ging mit Julia Habenicht die Favoritin an den Start, während Kira Nicolina Meinken und Elena Nowak das erste Mal bei Kreismeisterschaften dabei waren.

Julia wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gab während des ganzen Turniers keinen Satz ab. Die Goldmedaille war der Lohn.

Dass Julia aber im Endspiel gegen ihre Vereinskameradin Kira Nikolina spielen musste, damit hat wohl niemand gerechnet. Im Halbfinale schaltete diese in einem spannenden Match die Kreisranglistensiegerin Anneke Mangels vom TSV Krempel in 3:1 Sätzen aus.

Bei Elena hat es diesmal im Einzel noch nicht für eine Medaille gereicht, aber auch der fünfte Platz kann sich sehen lassen.

Im Doppel standen dann Elena und Kira mit ihrem dritten Platz auch auf dem Treppchen.

Julia und ihre Doppelpartnerin Anneke hatten während des ganzen Turniers keine Probleme und erreichten verdient den ersten Platz.

Am späten Vormittag begann dann die A-Konkurrenz, an der unsere beiden B-Schülerinnen Anne Brandes und Katharina Habenicht sowie die drei B-Schüler Dennis Loockhoff, Mats-Ole Oldhafer und Marvis Wobser teilnahmen.

Anne und Katharina machten ihre Sache gut und gelangten jeweils als Gruppenzweite in die Hauptrunde. Dann aber kam das Aus für beide, so dass sie den neunten Platz belegten.

Im Doppel scheiterten sie an den späteren Siegerinnen Alexandra Jürs(Midlum)/Jessica Zeuke(Blau-Gelb)und erreichten den fünften Platz.

Auch die Schüler B ließen in den Gruppenspielen nichts anbrennen. Allerdings mussten Mats-Ole und Marvis im Achtelfinale die Segel streichen. Die Samstagspiele steckten ihnen sicherlich auch noch in den Knochen.

Dennis allerdings hatte im Achtelfinale keine Probleme. Im Viertelfinale aber hatte er im ersten Satz gegen Chris Wachazcewski einen "Durchhänger" und es ging nichts mehr. Er raffte sich aber noch mal auf und gewann die nächsten drei Sätze souverän.

Somit stand Dennis im Halbfinale gegen Christian Völschow vom TSV Loxstedt. Zwar erkämpfte er sich noch einen Satz, musste am Ende nach einem tollen offenen Spiel seinem Gegner gratulieren. Für Dennis ist der dritte Platz ein schöner Erfolg.

Im Doppel lief es wieder optimal. Das erfolgreiche Doppel Dennis und Mats-Ole ließ auch bei den A-Schülern nichts anbrennen und stand doch tatsächlich am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Vizemeister in der Begegnung wurde Marvis mit Doppelpartner Bendiks Uhtes vom TSV Otterndorf, ebenfalls eine B-Schüler-Kombination.

Bleibt zu hoffen, dass alle Spielerinnen und Spieler weiterhin viel Spaß am Tischtennisspielen haben und dass die Zeit es erlaubt, regelmäßig zu trainieren.

 

Fotos:

Bild 01: Erste Teilnahme an Kreismeisterschaften
Bild 02: Siegerehrung der C-Schülerinnen im Doppel
Bild 03: Nach der Doppel-Siegerehrung
Bild 04: Siegerehrung der C-Schülerinnen (Einzel)
Bild 05: Nach der Einzel-Siegerehrung
Bild 06: Siegerehrung: A-Schüler-Doppel
Bild 07: Siegerehrung im A-Schüler-Einzel

(hts)

27.09.08: TSV Altenbruch heimst wieder Erfolge bei den Kreismeisterschaften ein.

Unser Tross machte sich am Samstag mit immerhin 14 Kids zu Teil 1 der Kreismeisterschaften nach Beverstedt auf, als zunächst die Schüler/innen B und die Jugend zum Einsatz kamen.

Unter der Federführung des TSV Lunestedt und unserer Karin mit ihren Helfern des TSV Otterndorf gab es wieder mal einen sehr reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, obwohl wieder sehr viele Kids der Einladung gefolgt waren. Auch das gilt es mal zu würdigen.

Und so ging es dann auch in den Gruppenspielen schnell zur Sache. Dabei starteten einige unserer Spielerinnen das erste Mal in der älteren Konkurrenz und so war für Carina Jantzen und Jessica Roll nach den Gruppenspielen und dem anschließenden Ausscheiden im Doppel das Turnier beendet. Sie mussten der Erfahrung ihrer Gegnerinnen noch Tribut zollen. Aber Kopf hoch, im nächsten jahr sieht das schon wieder anders aus !

Erfreulich der Einzug von Lisa Wölber und Lara Goldmann in die Hauptrunde. Am Ende belegten die Beiden einen guten fünften Platz. Im Doppel war auch hier nach der ersten Runde Schluss.

Unsere erfahrene Akteurin Marnie Goldmann räumte dann bis zum Endspiel alle Gegnerinnen aus dem Weg und traf dann letztlich auf Carina Goerke. Hiermit hatte sie ihre Meisterin gefunden, denn es gab eine 0:3-Niederlage. Der Vize-Titel in der Mädchen-Konkurrenz ist allerdings auch ein schöner Erfolg, wir gratulieren !!

Zudem belegte Marnie in der Doppel-Konkurrenz gemeinsam mit Alexandra Jürs vom TSV Midlum einen guten dritten Platz.

Freude bereiten uns auch immer wieder unsere B-Schülerinnen. Das war auch am Samstag so. Alle Spielerinnen überstanden die Gruppenphase. Am Ende belegten Nina Bröring, Katharina Habenicht und Anne Brandes den 9. Platz. Auf Platz 5 schaffte es Julia Habenicht. Weiter belegten Anne und Katharina im Doppel Platz 5. Erfreulicherweise auf's Treppchen schafften es im Doppel Julia und Nina, die am Ende die Urkunden für Platz 3 in den Händen hielten.

Unsere Jungen Andrè Voll und "Manni" Gerken schafften relativ souverän ihre Gruppenphase und brachten einige höher einzuschätzende Akteure immer wieder an den Rand von Niederlagen. In der Hauptrunde war für Andrè dann mit einem sehr knappem 2:3 (im 5. zu 9) leider Schluss. "Manni" konnte noch eine Runde weiter kommen und traf dann auf Sebastian Goerke aus Langen. Die Satzverläufe waren eng. Doch es reichte dann am Ende doch nicht ganz. Somit belegte "Manni" Platz 9. Im Doppel überstand man die erste Runde souverän, um dann gegen die Kombination Westermeier/Schult aus Otterndorf auszuscheiden.

Unsere großes Aushängeschild bleiben zur Zeit unsere B-Schüler. Am Ende waren alle unsere drei Akteure mit Dennis Loockhoff, Mats-Ole Oldhafer und Marvis Wobser in das Halbfinale eingezogen. Einzig und allein Chris Wachachewsky vom TV Langen konnte in die Altenbrucher Phalanx einbrechen und mit dem machte Dennis im Halbinale kurzen Prozess. Mit einem souveränen 3:0-Sieg zog er ins Endspiel ein. Bleibt das vereinsinterne Duell im anderen Halbfinale und hier standen sich Mats-Ole und Marvis gegenüber. Marvis behielt mit einem 3:1 die Oberhand.

So kam es zwischen Dennis und Marvis zum gleichen Endspiel wie beim kürzlich erst durchgeführten Beverstedter Turnier. Damals hatte Marvis die Oberhand behalten.

Diesmal drehte Dennis den Spieß allerdings mit einem 3:0-Sieg um und wurde Kreismeister. Es ist dabei schon sehr erfreulich, auf welchem Niveau sich besonders diese drei Akteure in ihrer Altersklasse bewegen. Hier kann man sicherlich auch auf Bezirksebene gut mithalten.

Die Erfolge im Doppel rundeten den Triumph in dieser Altersklasse ab. Dennis und Mats-Ole marschierten unbehelligt zum Kreismeistertitel und auch Marvis belegte mit seinem Partner Jan-Peter Kohn vom SV Blau-Gelb Cuxhaven einen guten dritten Platz.

Herzliche Glückwünsche an unsere Titelträger und Platzierten aber auch alle anderen trugen dazu bei, dass es wieder ein runder Tag für unsere Abteilung wurde.

Nach achteinhalb Stunden ging ein wieder erfolgreicher Tag für uns zu Ende.

Fotos:

Bild 01: Siegerehrung der B-Schülerinnen (Doppel)
Bild 02: Nach der Doppel-Siegerehrung
Bild 03: Doppel-Siegerehrung der Mädchen
Bild 04: Nach der Mädchen-Doppel-Siegerehrung

Bild 05: Einzel-Siegerehrung der Mädchen
Bild 06: Marnie
Bild 07: Siegerehrung der B-Schüler (Doppel)
Bild 08: Siegerehrung der B-Schüler (Einzel)
Bild 09: Die besten B-Schüler

(ba)

19.09.08: Spannende Spiele der Mädchen gegen die Schülerinnen

Im vereinsinternen Duell der Mädchen gegen die B-Schülerinnen gingen nur drei Spiele über drei Sätze. Alle anderen Spiele waren hart umkämpft. Die Einzel gingen noch ausgeglichen aus (4:4), aber die Doppel konnten die Youngster alle für sich entscheiden. Mädchen: Doppel 0:3, Lisa 2:0, Eileen 0:2, Hannah 1:1, Lareen 1:1 Schülerinnen: Doppel 3:0, Anne 1:1, Julia 1:1, Katharina 2:0, Nina 0:2

Fotos:

Bild 01: Die Mädchenmannschaft

(hts)

12.09.08: Die Schüler mischen mit

In der ersten Gruppe konnte Dennis seine drei Spiele gegen André, Carina und Jessica für sich entscheiden, André wurde Zweiter. In der zweiten Gruppe fiel die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale wesentlich knapper aus. Sowohl Manfred als auch Marnie und Marvis gewannen und verloren je ein Spiel, so dass die Satzdifferenz über die Platzierung entscheiden musste. Hier war Marvis um einen Satz besser als Manfred, der wiederum um einen Satz besser als Marnie.

Im Halbfinale unterlag Marvis dann André, während Dennis sich in fünf Sätzen gegen Manfred behaupten konnte. Das Finale war also eine Neuauflage des Gruppenspiels zwischen André und Dennis. Diesmal setzte sich André in drei Sätzen durch und wurde verdient Vereinsmeister.

Fotos:

Bild 01: Einige der Akteure

(kts s.)

08.09.08: Dritte Damen startet in der Kreisliga

Da die Mädchenmannschaft der letzten Saison schon zweimal Meister in der Kreisliga Mädchen geworden war, wollten die Mädchen jetzt eine neue Herausforderung. In der Damenkreisliga warten nun neue Aufgaben. Das erste Punktspiel gegen TV Langen ging zwar knapp verloren, aber die jungen Mädchen konnten gut mit den routinierten Damen mithalten. Vor allen Dingen waren die Mädchen mit viel Spaß und Spielfreude dabei und keines fuhr ohne Sieg nach Hause.

Fotos:

Bild 01: Die dritte Damenmannschaft

(hts)

07.09.08: Julia Habenicht nahm an Landesrangliste teil

Julia hatte sich durch den ersten Platz der Bezirksrangliste für die Landesrangliste qualifiziert. Diese fand in Rotenburg statt, so dass die relativ kurze Anfahrt diesmal sehr angenehm war. Die Teilnahme an sich war schon ein großer Erfolg. Immerhin traten nur die 16 besten C-Schülerinnen aus dem Land Niedersachsen gegeneinander an.

Mm ersten Tag wurde in zwei Achtergruppen gespielt, wobei Julia den sechsten Platz belegte. Fast wäre mehr drin gewesen, da Julia zwei Spiele nur knapp in fünf Sätzen verlor.

Am nächsten Tag spielten dann jeweils die ersten Vier jeder Gruppe die Platzierung 1-8 aus und die Fünften bis Achten der beiden Gruppen die Plätze 9-16. Julia hatte sich im Verlauf des Turniers immer mehr steigern können, so dass am Ende ein sehr guter neunter Platz herauskam.

Bleibt zu hoffen, dass Julia weiterhin so fleißig trainiert, um an diesen guten Erfolg anknüpfen zu können.

Fotos:

Bild 01: Siegerehrung
Bild 02: Siegerehrung

(hts)

06.09.08: Elf Spielerinnen und Spieler nehmen am Jugendturnier der SG Beverstedt teil

Als letzte Vorbereitung auf die neue Punktspielsaison kam die Turniereinladung der SG Beverstedt gerade recht und so fuhren elf Jugendliche, B-Schüler und -Schülerinnen unserer Abteilung zu diesem Turnier.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten nach den Gruppenspielen mindestens noch ein weiteres Spiel, da auch eine Trostrunde ausgespielt wurde. Das nutzten ganz besonders Katharina Habenicht (B-Schülerin), André Voll und Jessica Roll (beide Jugend) aus.

Katharina konnte zunächst Rabea Rachow und Vivian Loreit (beide aus Lunestedt) besiegen, bevor sie sich im Endspiel Rebecca Rachow (ebenfalls Lunestedt) knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Auch André erreichte das Endspiel und Jessica konnte die Trostrunde insgesamt als Siegerin beenden.

Anne Brandes und Nina Bröring wurden jeweils Gruppenzweite und belegten in der Hauptrunde den fünften Platz.

In der Mädchenkonkurrenz erreichten Lara und Marnie Goldmann das Hauptfeld. Hier traf Marnie leider im Viertelfinale auf die spätere Turniersiegerin Lisanne Liebich aus Schwanewede und musste dieser zum Sieg gratulieren. Lara hatte es im Halbfinale mit Lisanne zu tun, konnte dadurch aber bei der Siegerehrung den Pokal für ihren dritten Platz in Empfang nehmen.

Am erfolgreichsten schnitten unsere drei B-Schüler Dennis Loockhoff, Mats-Ole Oldhafer und Marvis Wobser ab. Erreichten sie alle doch relativ problemlos das Halbfinale. Hier konnte sich Marvis in drei äußerst knappen Sätzen gegen Dennis durchsetzen, um im Endspiel dann recht eindeutig gegen Mats-Ole zu gewinnen.

In 14 Tagen werden einige der heutigen Akteure übrigens wieder nach Beverstedt fahren, dann aber zu den dort stattfindenden Kreismeisterschaften.

Fotos:

Bild 01: Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Bild 02: Nach der Siegerehrung der B-Schüler

(kts s.)

05.09.08: Start in die neue Saison

Trotz der hohen Niederlage zeigten die Schülerinnen gutes Tischtennis. Einige Spiele gingen knapp aus und vielleicht kann man in der Rückserie das eine oder andere Spiel gewinnen.

Fotos:

Bild 01: Die erste Schülerinnenmannschaft

(hts.)

29.08.08: Die Youngster sind im Kommen

Elf Mädchen und Schülerinnen nahmen an der Vereinsmeisterschaft teil. Die beiden Favoritinnen Jessica und Lara bestritten wie erwartet das Endspiel. Dieses konnte Jessica für sich entscheiden und es ging, wie fast immer, über fünf Sätze. Dass aber die B-Schülerinnen schon oben mitmischten, war nicht unbedingt zu erwarten. Anne gewann gegen Lina und Nina gegen Katharina H. in fünf Sätzen. Lara setzte sich gegen Julia H. durch und Jessica gegen Carina J.

Die fünften Plätze gingen somit an Katharina und Lina sowie an Julia und Carina.

Für alle gab es eine Urkunde und für die ersten drei einen Pokal.

Fotos:

Bild 01: Siegerehrung

(hts)

29.06.08: Julia Habenicht gewinnt die Bezirksrangliste

Da Julia die Vorrangliste ziemlich locker gewann, konnte man davon ausgehen, dass auch bei der Endrangliste ein vorderer Platz zu erreichen war. Und dass die Vorrangliste keine "Eintagsfliege" war, hat Julia am Sonntag bewiesen. Konzentriert und in ihrer Leistung konstant vom ersten bis zum letzten Spiel ging sie zur Sache. Lediglich im letzten Spiel gab sie die ersten beiden Sätze ab, besann sich noch einmal und konnte die nächsten drei Sätze für sich verbuchen. Interessierte können die Ergebnisse der einzelnen Spiele auf der Homepage des TT-Bezirksverbandes Lüneburg nachlesen.

Damit hat Julia sich für die Landesrangliste in Rotenburg/Wümme qualifiziert. Diese findet am 6./7. September statt.

Fotos:

Bild 01: Die drei Teilnehmerinnen unseres Kreisverbandes
Bild 02: Siegerehrung
Bild 03: Nach der Siegerehrung
Bild 04: Die stolze Siegerin

(hts)

28.06.08: Vierter Platz für Dennis

Die Bezirksrangliste zu erreichen war das Ziel von Dennis. Dort sollte er in erster Linie Erfahrungen sammeln und natürlich auch das eine oder andere Spiel gewinnen. Dass am Ende eine 5:4-Bilanz und der vierte Platz heraussprang, war schon eine erstaunliche, aber verdiente Leistung. Fast wäre noch etwas mehr drin gewesen, hätte Dennis eine 1o:7-Führung im fünften Satz gegen Laurids Wetzel (Celle) nach Hause gebracht. Das sind aber Situationen, die auch schon jedem anderen guten Spieler passiert sind. Die einzelnen Spielergebnisse können die Interessierten auf der Homepage des TT-Bezirksverbandes Lüneburg nachlesen.

Da Dennis noch zum jüngeren Jahrgang zählt, kann er auch im nächsten Jahr an dieser Rangliste teilnehmen.

Fotos:

Bild 01: Die Teilnehmerinnen und der Teilnehmer unseres TT-Kreisverbandes
Bild 02: Nach der Siegerehrung

(hts)

20.06.08: Vereinsmeisterschaften der Nachwuchsgruppe

Fünfzehn Schülerinnen nahmen an den Vereinsmeisterschaften der Nachwuchsgruppe teil. Einige Schülerinnen sammelten schon Erfahrungen bei den mini-Meisterschaften oder auch, so wie Kira, als Ersatzspielerin bei den Punktspielen. Die meisten Spielerinnen aber hatten noch überhaupt keine Turniererfahrungen.

Es wurde in drei Fünfergruppen gespielt, wobei die ersten drei jeder Gruppe in die Hauptrunde kamen. Für die vierten und fünften der Gruppen gab es eine Trostrunde. Alle Spiele gingen über drei Gewinnsätze. Das erforderte von den jungen Spielerinnen schon sehr viel Kondition und noch mehr Konzentration. Für die Hauptrunde mussten Sarah Frenser und Andrea Rodriguez Martinez noch ein Vorspiel absolvieren, welches Sarah gewinnen konnte.

In der Hauptrunde traf Jill Umland auf Sarah, Vanessa Buddecke auf Joanna Klatt, Elena Nowak auf Janna Awischus und Kira auf Tanja Söhl.

Hier konnten sich Jill, Vanessa, Elena und Kira durchsetzen. Im Halbfinale standen sich dann Jill und Vanessa (3:0) sowie Kira und Elena (3:0)gegenüber.

Das Endspiel konnte Kira 3:1 für sich entscheiden.

Das Endspiel der Trostrunde bestritten Alicia Schaefer und Marie Jöster. Hier setzte sich Alicia durch und wurde Siegerin der Trostrunde.

Nach drei Stunden war das Turnier beendet, die ersten vier konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen und alle Teilnehmerinnen bekamen eine Urkunde und einen kleinen Preis.

Von einigen talentierten Schülerinnen wird man in Zukunft sicherlich noch mehr hören, vorausgesetzt, es wird tüchtig weitertrainiert.

Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Schiris aus der Jugendabteilung. So konnte mit Anne, Katharina, Julia H., Nina, Eileen und Dennis jeder Tisch mit einer Zählerin bzw. einem Zähler besetzt werden.

Fotos:

Bild 01: Vorrunde (1)
Bild 02: Vorrunde (2)
Bild 03: Vorrunde (3)
Bild 04: Zuschauer
Bild 05: Vorrunde (4)
Bild 06: Endspiel
Bild 07: Vor der Siegerehrung (1)
Bild 08: Vor der Siegerehrung (2)
Bild 09: Vor der Siegerehrung (3)

Bild 10: Die Gewinnerin der Vereinsmeisterschaft
Bild 11: Siegerehrung
Bild 12: Siegerehrung (2)

Bild 13: Nach dem Turnier

(hts)

15.06.08: Viel Spaß beim Wanna-Turnier

Zehn Schülerinnen und zwei Schüler nahmen am Sonntag in Wanna am Tischtennisturnier teil.

Für Hannah Döscher und Eileen Gorski bei den A-Schülerinnen sowie für Nina Bröring bei den B-Schülerinnen und Jill Umland und Vanessa Buddecke bei den C-Schülerinnen war das Turnier nach der Vorrunde zu Ende. Sie schafften den Einzug in die Hauptrunde diesmal nicht, obwohl alle ihr Bestes gaben. Gruppenpech und die Aufregung bei den Jüngsten spielen natürlich auch eine Rolle.

Als Gruppenerste gingen die beiden C-Schülerinnen Julia Habenicht und Kira-Nicolina Meinken und die beiden B-Schüler Dennis Loockhoff und Marvis Wobser in die Hauptrunde.

Gruppenzweite wurde die C-Schülerin Elena Nowak und die B-Schülerinnen Anne Brandes und Katharina Habenicht.

Julia schaffte es bis ins Halbfinale. Dort scheiterte sie nach einem tollen Spiel in vier Sätzen an Jessica Zeuke von Blau-Gelb Cuxhaven. Somit erreichte Julia den dritten Platz

Fast wäre Kira-Nicolina eine kleine Sensation gelungen. Sie ging gegen Anneke Mangels aus Krempel in den fünften Satz,führte schon hoch und verlor am Ende zu acht. Anneke ist immerhin Kreiranglistenerste in der Saison 2008/09. Der fünfte Platz von Kira ist eine tolle Leistung.

Elena, Anne und Katharina mussten als Gruppenzweite jeweils gegen eine Gruppenerste antreten, so kam nach der ersten Runde für die drei Spielerinnen das Aus.

Marvis schaffte es recht locker bis ins Halbfinale. Dort unterlag er knapp Justin Zeuke von Blau-Gelb Cuxhaven. So konnte sich Marvis über den dritten Platz freuen.

Dennis gab in dem ganzen Turnier keinen Satz ab. Auch das Endspiel gegen Justin konnte er klar gewinnen. Glückwunsch!

 

Fotos:

Bild 01: Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Bild 02: Siegerehrung der B-Schüler (1)
Bild 03: Siegerehrung B-Schüler (2)
Bild 04: Siegerehrung B-Schüler (3)
Bild 05: Siegerehrung der C-Schülerinnen (1)
Bild 06: Siegerehrung der C-Schülerinnen (2)

(hts)

27.04.08: Viel Spaß und Erfolg beim Blau-Gelb Turnier

Elf Jugendliche und SchülerInnen nahmen am wie immer gut organisierten Blau-Gelb Turnier teil. Am Samstag starteten Manfred und André, die beide den Start in die Hauptrunde schafften. Dann kam aber für beide in der ersten Runde das Aus.

Am Sonntag gingen dann die Schülerinnen und Schüler an den Start. Jessica und Lisa vertraten die A-Schülerinnen. Für das Hauptfeld hat es nicht gereicht, aber beide schafften gemeinsam den dritten Platz im Doppel.

Für Nina und Katharina hingen in diesem Jahr die Trauben noch etwas zu hoch. Beide zeigten trotzdem eine gute Leistung, wenn auch das Hauptfeld noch nicht erreicht wurde.

Mit Julia, Elena und Jill nahmen drei C-Schülerinnen teil. Elena und Jill zeigten schon gute Ansätze und Elena konnte sogar ein Spiel gewinnen. Von Julia hatte man natürlich schon etwas mehr erwartet und diese Erwartung hat sie mit dem dritten Platz noch übertroffen, denn immerhin waren sieben Gruppen am Start. Auch im Doppel mit Jessica Zeuke vom Blau-Gelb erreichte sie den dritten Platz.

Die beiden C-Schüler Dennis und Mats-Ole machten ihre Sache auch sehr gut. Bei den C-Schülern gab es ebenfalls sieben Gruppen. Beide gingen als Gruppenerste ins Hauptfeld und beide spielten sich bis ins Endspiel, wobei Dennis bis dahin keinen Satz abgegeben hatte.

Das Endspiel der beiden Youngster war wirklich sehenswert, ein total offenes Angriffsspiel mit tollen Ballwechseln auf beiden Seiten. Am Ende behielt Dennis im fünften Satz die Oberhand und ging somit in die Siegerliste ein.

Im Doppel ließen die beiden auch nichts anbrennen und holten sich den ersten Platz.

Rundum war es eine gelungene Veranstaltung mit viel Spaß, schönen Siegen und tollen Preisen.

 

Fotos:

Bild 01: Zwischen den Spielen
Bild 02: Während eines Spieles
Bild 03: Strahlende Siegerin und Sieger

Bild 04: Nach Turnierende

(hts)

26.04.08: Elena, Jill und Elena nehmen an den Bezirks-mini-Meisterschaften teil

Schneverdingen in der Lüneburger Heide war heute das Fahrtziel von Kira Nicolina Meinken, Elena Nowak und Jill Umland. Denn hier wurde der diesjährige mini-Bezirksentscheid ausgetragen, für den sich die drei qualifiziert hatten.

Elena spielte in einer Dreiergruppe, in der sie gegen beide Konkurrentinnen je einen Satz gewinnen konnte, was aber zu wenig war, um die Hauptrunde zu erreichen.

Jill und auch Kira konnten in ihren Vierergruppen alle Spiele gewinnen und kamen somit als Gruppenerste ins Hauptfeld.

Im Achtelfinale unterlag Jill dann ihrer Gegnerin aus dem Kreis Soltau-Fallingbostel und belegte damit den neunten Platz.

Kira gewann die ersten beiden Hauptrundenspiele jeweils im vierten Satz, wurde jetzt auch immer sicherer und entschied das Halbfinale gegen Sandra Nickel aus dem Kreis Stade klar mit 3:0 für sich. Im Endspiel machte Kira es noch einmal spannend. Denn in jedem Satz lag sie mit einigen Punkten hinter ihrer Gegnerin Wencke Willensen aus dem Kreis Osterholz zurück, zeigte aber gute Nervenstärke und wurde mit einem 3:0-Sieg (13,9,9) verdient mini-Meisterin des Bezirks Lüneburg.

Damit hat sie sich die Teilnahme am Landesentscheid erkämpft, der am 17. Mai in Winsen/Aller ausgetragen wird. Herzlichen Glückwunsch, Kira!

Fotos:

Bild 01: Die drei Teilnehmerinnen
Bild 02: Siegerehrung

(kts s.)

05.04.08: Turniererfolge der C-Schüler

Am 9.3. nahm Mats-Ole am Turnier in Dörverden teil. Hier konnte er von 32 Teilnehmern in der Schüler C-Klasse den fünften Platz belegen. An der Seite von Karste Weilhe vom TSV Blender erreicht Mats-Ole den dritten Platz.

Am 16.3. nahmen Dennis Loockhoff und Mats-Ole am Badenstedter-(Hannover)Turnier teil. In der C-Klasse traten 36 Schüler an. Mats -Ole konnte hier den 9. Platz erreichen, während Dennis es bis ins Endspiel schaffte. Hier erkämpfte er sich nach einem 0:2-Rückstand noch den fünften Satz, in dem er dann aber unterlag.

Beide hatten viel Spaß und sammelten eine Menge Erfahrung.

(hts)

08.03.08: Kreis-MINI-Meisterschaften in Bad Bederkesa

Kira Nicolina Meinken, Elena Nowak, Ann-Marie Pahl, Jill Umland sowie Markus Mahler fuhren als Vertreter des TSV Altenbruch nach Bad Bederkesa um sich beim Kreisentscheid mit den Besten der anderen Ortsentscheide des Kreises Cuxhaven zu messen.

Alle starteten in der Altersklasse II (Jahrgang 1997 und jünger). In Vierer- bzw. Dreiergruppen wurde die Vorrunde ausgetragen, wobei die Ersten und Zweiten der Gruppen die Hauptrunde erreichten.

Ann-Marie reichte ihr dritter Gruppenplatz diesmal nicht zum Weiterkommen. Kira Nicolina und Elena gewannen ihre Gruppenspiele und auch Jill erreichte mit zwei Siegen bei einer Niederlage die Hauptrunde. Alle Drei gewannen auch ihr Viertelfinalspiel, so dass in einem Halbfinale mit Jill und Kira Nicolina zwei Altenbrucherinnen gegeneinander spielen mussten. Jill behielt die Oberhand und zog damit ins Finale ein. Elena unterlag in ihrem Halbfinale und konnte bei der Siegerehrung ebenso wie Kira Nicolina ihren Pokal für den dritten Platz in Empfang nehmen. Jill musste im Finale der Ringstedterin Nele Burckhardt zum Sieg gratulieren und wurde damit Vizekreismeisterin.

Auch Markus erreichte mit zwei Siegen in den Gruppenspielen die Hauptrunde, in der er zwei Spiele gewann und somit im Finale stand. Hier fand er in dem Hemmoorer Lennart Block seinen Bezwinger und wurde also Zweiter des Turniers.

Alle vier Pokalgewinnerinnen und -gewinner dürfen am 26. April nach Schneverdingen in die Lüneburger Heide fahren, denn hier finden die diesjährigen Bezirks-MINI-Meisterschaften statt.

Fotos:

Bild 01: Siegerehrung der Mädchen
Bild 02: Siegerehrung der Jungen
Bild 03: Der Vizekreismeister

(kts s.)

24.02.08: Gute Leistung der beiden C-Schüler Dennis und Mats-Ole bei der A-Kreisrangliste.

Für Dennis und Mats-Ole hieß es heute bei der Kreisrangliste der A-Schüler locker spielen und Erfahrungen sammeln. Erfahrungen haben beide sicherlich gesammelt, mit der Lockerheit hat es zum Teil nicht so gut geklappt.

Dennis hatte im ersten Spiel gegen Mats-Ole einen 0:2-Rückstand aufgeholt und 3:2 gewonnen. Die nachfolgenden Spiele hat Dennis gut gespielt, wenn auch zum Teil verloren. Er hatte es allerdings auch zuerst mit dem Favoritenkreis zu tun. Nach der Freirunde kam Dennis zunächst nicht mehr so richtig auf "Trapp". Es fehlte an Bewegung und Spielfreudigkeit. Nach einem knapp gewonnenen Spiel und einem verlorenen Spiel wachte er dann wieder auf und es folgten dann noch drei 3:0-Siege in Folge. Die Bilanz von 6:4 (4., 5. Platz punktgleich) und der 6.Platz sind eine beachtliche Leistung, vor allem, wenn man bedenkt, dass Dennis im letzten Jahr bei der C-Rangliste den 6. Platz erreichte.

Mats-Ole musste erstmal die Niederlage gegen Dennis hinnehmen. Danach spielte Mats-Ole bei vier gewonnenen und sechs verlorenen Spielen gegen die stärkeren Spieler besonders gut, wenn es auch am Ende nicht zum Sieg reichte. Mats-Ole muss noch versuchen, verlorene Spiele schneller abzuhaken, um sich besser auf das nächste Spiel konzentrieren zu können. Aber auch der 7. Platz ist natürlich eine gute Leistung.

Fotos:

Bild 01: Siegerehrung
Bild 02Siegerehrung
Bild 03: Alle Teilnehmer

(hts)

23.02.08: Julia Habenicht und Elena Nowak nehmen an der Kreisrangliste der Schülerinnen C teil

Für Elena, die noch keine Punktspiele spielt, war es das erste Turnier dieser Art. Darum sollte sie auch nur erste Wettkampferfahrungen sammeln. Sie gewann auch ein Spiel und belegte damit den achten Platz.

Julia zählte schon zum Kreis der Favoritinnen und entsprechend legte sie auch los. In den ersten sechs Spielen gab sie keinen Satz ab. Auch im folgenden Spiel gegen die Hollenerin Jennifer Nitsche führte sie schon 2:0, musste aber die nächsten drei Sätze abgeben. Direkt danach traf sie auf die spätere Siegerin Anneke Mangels aus Krempel, gegen die sie heute ohne Chance war. Nach dem glatten Sieg im letzten Spiel konnte sie bei der Siegerehrung für ihre insgesamt gute Leistung den Pokal für den dritten Platz in Empfang nehmen.

Julia qualifizierte sich hiermit für die im Juni folgende Bezirksvorrangliste.

Fotos:

Bild 01: Nach der Siegerehrung
Bild 02: Julia
Bild 03: Alle Teilnehmerinnen

(kts s.)

17.02.08: Gute Ergebnisse der SchülerInnen B

Dennis, Anne und Julia hatten sich über die Vorrangliste qualifiziert, während Mats-Ole schon vornominiert war.

Überraschungssieger Dennis gab während des ganzen Turniers nur vier Sätze ab und ist somit verdient Sieger der Kreisrangliste. Er überzeugte durch ein gutes Angriffsspiel und bis zum Ende durch gute Konzentration.

Mats-Ole musste erstmal die Niederlage gegen Dennis wegstecken, was er auch tat, denn es folgten acht Siege in Folge. Mats-Ole gab insgesamt zehn Sätze ab. Auch der zweite Platz ist eine super Leistung.

Anne nahm zum ersten Mal an einer Rangliste teil und musste dieses Mal noch Lehrgeld zahlen. Doch immerhin konnte sie drei Spiele gewinnen, zwei Spiele gingen im fünften Satz verloren. Anne hat auf jeden Fall gute Ansätze und an diesem Sonntag sicherlich viel gelernt. Der achte Platz war der Lohn.

Für Julia war die Qualifikation für die Rangliste schon eine große Leistung, da sie noch C-Schülerin ist und erst am nächsten Wochenende "ihre" Rangliste ausspielt. Aber Julia konnte auch ein Spiel gewinnen und belegte den zehnten Platz.

Fotos:

Bild 01 Unsere vier TeilnehmerInnen
Bild 02: Siegerehrung
Bild 03: Pokalübergabe
Bild 04: Siegerehrung
Bild 05: Pokalübergabe
Bild 06: Alle Teilnehmer
Bild 07: Alle Teilnehmerinnen

(hts)

16.02.08: Zweiter Platz für Isabelle Wernike

Mit Isabelle Wernike und Lara Goldmann nahmen zwei Mädchen an der Kreisrangliste teil. Isabelles Ziel, einen vorderen Platz zu erreichen, ging in Erfüllung. Nach der unnötigen Niederlage gegen Lisa Braun (TSV Midlum), Isabelle kam überhaupt nicht in ihr Spiel, hieß es, der Rest muss möglichst hoch gewonnen werden, um noch ganz oben auf dem Treppchen stehen zu können. Doch einige Sätze wurden abgegeben, so dass die 2:3-Niederlage gegen Carina Görke (TV Langen) auf die Platzierung keinen Einfluss mehr hatte. Der zweite Platz ist natürlich eine tolle Leistung, und bei etwas mehr Trainingseifer wäre sicherlich noch mehr drin gewesen.

Für Lara Goldmann dagegen hieß es bei diesem Turnier Erfahrungen sammeln und zu versuchen, einige Sätze zu gewinnen, was ihr gelungen ist.

Isabelle kann im nächsten Jahr nochmal teilnehmen, Lara noch dreimal, vorausgesetzt, die beiden qualifizieren sich für die Rangliste.

Fotos:

Bild 01: Die beiden Teilnehmerinnen
Bild 02: Die Teilnehmerinnen der Mädchenrangliste

(hts)

Sonstiges

20.12.08: Jahresabschluss unserer Jugendabteilung

In drei Etappen verabschiedeten sich unsere Trainingsgruppen in die Weihnachtspause. So trafen sich die Mädchen und Jungen der Leistungsgruppe einmal nicht in der Turnhalle, sondern in der Gaststätte am Markt. Doch auch hier ging es sportlich zu. Denn die beiden Teams maßen ihr Geschick beim Tannenbaumkegeln oder ähnlichen Kegel-Spielen. Spaß hat's wohl allen Beteiligten gemacht, zumal man sich zwischendurch mit Pommes und Getränken stärken konnte.

Die Beginner-Gruppe hatte ihren letzten Trainingstag am vergangenen Mittwoch. Zum Aufwärmen trat man mit Mannschaftstrikot, Vereinsschal und Mütze zur Verkleidungsstaffel an. Anschließend mussten die Kinder in zwei Gruppen die 34 an der gesamten Hallenwand verteilten Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringen, um den Lösungsspruch "IN EINER WOCHE KOMMT DER WEIHNACHTSMANN" herauszufinden. Beide Gruppen haben es mit Bravour geschafft, obwohl die Jüngsten noch nicht zur Schule gehen.

Anschließend versuchten sich alle an vier verschiedenen Übungen des TT-Sportabzeichens. Zur Belohnung gab's für alle dann ein Tütchen mit Leckereien + TT-Ball (zum Üben in den Ferien). Bei Knabbergebäck auf der Weichbodenmatte klang diese Stunde aus.

Und schon standen 17 Aktive der nächsten Gruppe (fortgeschrittene Beginner und zweite B-Schülerinnen-Mannschaft) "auf der Matte". Auch sie durften zur Aufwärmung zunächst Buchstaben finden und sortieren. Doch schon nach kurzer Zeit hörte man den Lösungsspruch:"FROHE WEIHNACHTEN WÜNSCHEN TRAINERIN UND TRAINER".

Jetzt bauten alle mit vereinten Kräften acht Tische auf, aber nicht wie üblich, vielmehr wurden einzelne Tischbeine mit Matten unterlegt, so dass acht verschiedene Stationen wie z. B. Treppe, Steilkurve, Achterbahn und Taltisch entstanden. Mit Hilfe von Spielkarten loste Florian nach einem Satz immer wieder neue Paarungen aus. Auch diese letzte Trainingseinheit klang beim Knabbern von selbst gebackenen Keksen aus.

Zusätzlich zum Lösungsspruch wünscht das Trainerteam allen Kindern und Jugendlichen erholsame Ferien und einen guten Start ins neue Jahr.

Fotos:

Bild 01: Beginner 1
Bild 02: Beginner 2
Bild 03: Beginner 3
Bild 04: Turnier 1
Bild 05: Turnier 2
Bild 06: Turnier 3
Bild 07: Turnier 4
Bild 08: Turnier 5
Bild 09: Turnier 6

(kts s.)

05.12.08: TSV Hollen - TSV Altenbruch 9:7

Die Hollener taten uns den Gefallen und traten ohne die etatmäßige Nummer 2 und Nummer 5 Johannes bzw. Ralf an. Trotzdem boten Sie uns auch im weiteren Bereich der Aufstellung jede Menge Material an. Für die beiden fehlenden agierten Lothar Eicken und unser Presse-Arno (Päsch), was vielleicht am Ende alles gar nicht so nachteilig für die Gastgeber war.

Ja ... und dann gelingt uns der Sahne-Doppelstart mit einer 3:0-Führung ohne jeglichen Satzverlust. So kann es gerne weitergehen ! Geht es aber nicht. Patrick gestaltet die Sätze gegen Pommes zwar knapp, muss aber trotzdem eine 0:3-Niederlage einstecken ... das ist aber gegen Pommes durchaus als normal zu bezeichnen. Was dann allerdings Mollo gegen den ins obere Paarkreuz gerückten Burkhard bietet, geht auf keine Kuhhaut mehr. Im ersten Satz schießt er ihn aus dem Sattel , führt im 2. mit 4:1 und stellt dann das Tischtennisspielen ein. Absolut verdiente 1:3-Niederlage, unglaublich !! Mollo hadert schwer mit sich und den Tischtennisgöttern.

Die positive Erscheinung der Vorrunde ist unser Käpt'n Klaus, der zur Zeit einfach berauschendes Tischtennis spielt. Gegen Paul gibt er nur knapp Satz 2 ab und holt unseren vierten Punkt. Chrischel nun gegen Volker und in Satz 1 führt er 10:3, um dann tatsächlich doch noch mit 10:12 zu verlieren. Die nächsten beiden gewinnt er und führt in Satz 4 9:6 ... um am Schluss zu 9 zu unterliegen. Ebenfalls verliert er Satz 5 und damit das Spiel. Ein Match der vergebenen Möglichkeiten.

Axel dann ziemlich souverän gegen Lothar mit 3:1-Sätzen. Basti dann gegen Arnos Noppen und dieser siegt am Ende mit 3:1. Trotzdem führen wir auf Grund des Sahne-Doppelstarts noch mit 5:4 vor Beginn des zweiten Einzeldurchgangs.

Mollo braucht sich im Moment nicht hinzustellen. Was auffällt ist die Chancenlosigkeit ... auch wenn Pommes wirklich ein Guter ist ... es klappen die einfachsten Dinge nicht mehr. Mollo kurz vor der Verzweiflung.

Patrick spielt sich dann gegen Burkhards Noppen-Säge ganz gut ein geht in Satz 5. Muss diesen dann aber zu 8 gegen sich zählen lassen. Schade ! Trotzdem hat Patrick gut gespielt.

Chrischel gegen Paul und es geht in einem guten Spiel hin und her. In Satz vier holt Christian einen hohen Rückstand auf und es geht auch hier in den Entscheidungssatz ... und der geht wieder weg. Es ist zum Mäuse melken ... es geht einfach nichts mehr.

Nichts mehr ?? Doch, unser Käptn tritt wieder auf und er kann den wirklch nicht angenehm zu spielenden Volker nach dem Verlust des ersten Satzes ziemlich souverän mit 3:1 niederhalten. Hut ab, Klaus, das war echt klasse !

Das Basti gegen Material und Abwehr auch so seine Probleme hat, beweist er gegen Lothar. In Satz 1 schießt er ihn noch zu 3 ab. Dann sägt der Lothar sich ein und das Spiel geht leider weg.

Ein harter Fight entbrennt dann zwischen den in Cuxhavener Tischtenniskreisen nicht ganz unbeschriebenen A's Axel und Arno. Unser Zahnarzt spielt aber sehr konzentriert und gut und kann am Ende mit 3:1 gewinnen, wenn es auch hart umkämpfte Sätze waren.

Das Doppel zählt also noch. Aber gegen die verschiedenen Schnittvarianten in Pommes und Burkhards Spiel kommt besonders der total verunsicherte Mollo wieder nur schwer zurecht. Einfach zu viele eigene Fehler bei den Angriffsbällen. Es setzt eine klare 0:3-Niederlage ... und das Spiel ist 7:9 verloren.

Fazit: Nach dem Spiel war man sich einig, dass man dieses Spiel hätte gewinnen müssen und man ist mit dieser Niederlage jetzt ganz klar oder noch klarer im Abstiegskampf angekommen. Nachdem man den Beginn der Serie mit Patrick's Ausfall wirklich gut kompensiert hatte, ging in den letzten drei Begegnungen fast gar nichts mehr.

Mollo in einer tiefen Tischtennis-Krise mit Freude auf die bevorstehende Pause. Klaus im Moment echt super drauf und im Moment mit dieser Leistung auch eigentlich unsere Nummer 1. Auch Axel überzeugt in Hollen. Unser Dank gilt Christian, der trotz Krankenhausaufenthalt von Frau und Tochter für die Betreuung seines Sohnes zu Hause sorgte und die Reise nach Hollen mitmachte. Danke ! Patrick echt gut nach seiner Pause, verliert im oberen Paarkreuz leider viele Spiel in Satz 5 und Basti mit altbekannten Problemen gegen Material.

Es wird schwer in der Rückrunde und wir müssen uns sputen, wenn wir den zum Klassenerhalt reichenden Platz 7 in dieser sehr ausgeglichenen Klasse erreichen wollen. ABER: WIR WOLLEN ES PACKEN UND WERDEN ALLES DAFÜR TUN !

 

(ba)

05.12.08: II.Jungenmannschaft besiegt TSV Oberndorf mit 7:1

Hurra, durch diesen Sieg haben wir uns für die Kreisliga qualifiziert. Die Oberndorfer machten es uns allerdings auch nicht sonderlich schwer. Alle Spiele gewannen wir in drei oder vier Sätzen. Das einzige Fünfsatzspiel verlor Ole. Am Ende stand es dann 7:1 und wir beendeten damit die Vorrunde zur Kreisligaqualifikation auf Platz zwei hinter dem punktgleichen TSV Otterndorf. Neben den Otterndorfern und uns erreichten aus unserer Kreisklasse noch ATS Cuxhaven und TURA Hechthausen sowie die drei Erstplazierten aus der Kreisklasse Mitte und Sued die Kreisliga. Schauen wir mal, wie wir uns in der Kreisliga schlagen!!

(a.o.)

28.11.08: TSV Lamstedt II - TSV Altenbruch 9:1

Käptn Klausi und der Mollo waren sich nach der Dusche einig: Das war das Beste an diesem Abend ! Ansonsten sollte man diesen Tag ganz schnell vergessen, denn es gab ein deftiges 1:9-Debakel gegen einen der Meisterschaftsfavoriten. Selbst die Lamstedter waren ob des schnellen Spielendes überrascht. Wir standen so ziemlich alle neben der Spur. Die drei Eingangsdoppel gingen weg und das Spiel nahm so seinen Lauf. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde gelang Basti unser einzigster Sieg gegen Alfred. Der an diesem Abend völlig neben sich stehende Mollo musste dann gegen Stefan den Siegpunkt zum 1:9 einstecken. Man möge die Kürze des Berichts bitte entschuldigen, aber unsere Leistung hat wahrlich keinen längeren Bericht verdient.

(ba)

26.11.08: II. Jungenmannschaft verliert ihr erstes Punktspiel in Otterndorf 4:7

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. In diesem spannenden Spiel stand es nach den Doppeln wie üblich 1:1. Diesmal gewannen allerdings Ole und Marvis ihr Doppel im Entscheidungssatz in der Verlängerung gegen Vincent und Tim, während sich Dennis und Mats-Ole in vier Sätzen gegen Tom-Lennart und Kilian geschlagen geben mußten. Also alles im Lot, dann allerdings begann für uns das Unheil, denn in der ersten Einzelrunde konnte lediglich Mats-Ole gegen Tim in vier punkten, während die anderen zum Teil deutliche Niederlagen kassierten. Ole war gegen Kilian klar auf verlorenem Posten und verlor in drei, ebenfalls in drei verlor Dennis gegen Vincent. Allerdings waren die Sätze sehr viel umkämpfter. Leider schaffte es Dennis im gesamten Spiel nicht sein Spiel durchzusetzen. Marvis zeigte gegen Tom-Lennart, der die gesamte Spielzeit ohne Niederlage blieb, eine tolle Einstellung und Leistung, gewann auch den ersten Satz, um dann doch in vier zu verlieren. Zwischenstand 2:4. Noch nichts verloren, aber nun mußte etwas zu unseren Gunsten passieren. Ole spielte gegen Vincent wesentlich besser, gewann aber nur einen Satz. 2:5. Dennis legte im zweiten Einzel alle Zurückhaltung ab und deklassierte einen wahrlich nicht schwach agierenden Kilian deutlich in drei. 3:5. Auch Mats-Ole verlor gegen Tom-Lennart allerdings in drei. 3:6. Marvis agierte gegen Tim weiterhin sehr stark und siegte in drei. 4:6. Jetzt mußten die Doppel entscheiden und es entwickelte sich ein wahrer Krimi. Beide gewannen den ersten Satz, Ole und Marvis auch den zweiten, den Mats-Ole und Dennis knapp verloren. Im dritten waren Mats-Ole und Dennis wieder in der Spur und siegten klar. Im vierten Satz waren sie wieder neben der Spur und verloren klar. Auch in anderen Doppel ging es in Entscheidungssatz nachdem Ole und Marvis Satz drei und vier abgegeben hatten. Dennis und Mats-Ole kämpften, aber durch zu viele leichte Fehler machten sie sich das Leben selber schwer. Immerhin hatten sie bei 10:9 einen Matchball, den sie allerdings vergaben und das Spiel noch verloren. Das andere Doppel war noch nicht beendet, aber das spielte keine Rolle mehr, wir hatten 4:7 verloren. Schade, aber irgendwann mußte es uns wohl doch noch erwischen!!

(a.o.)

19.11.08: II. Jungenmannschaft lässt auch gegen SC Hemmoor I nichts anbrennen

Mit einem zu alter Form auflaufenden Captain Ole gelang der II.Jungen ein glatter 7:3 Sieg gegen SC Hemmoor I. Die Doppel brachten den zu erwartenden Zwischenstand von 1:1, wobei Dennis und Mats-Ole als Doppel zwei einmal mehr sicher 3:0 gewannen, während sich Ole und Marvis eher etwas unglücklich 1:3 geschlagen geben mußten. Denn zwei Sätze gingen in der Verlängerung verloren. Dann aber trumpfte das obere Paarkreuz mächtig auf. Dass Dennis eine hervorragende und gleichermaßen erfolgreiche Saison spielt, stellte er durch einen sicheren 3:0 Sieg gegen Björn Merkel unter Beweis. Diesmal konnte auch Captain Ole an seine erfreulichen Ergebnisse anknüpfen und fertigte Hendrik Bodenstein ebenfalls mit 3:0 ab. Dieser Sieg tat Oles Psyche sichtbar richtig gut. Den nächsten 3:0 Sieg landete dann Mats-Ole gegen Hendrik Schrader. Nun kam unsere Erfolgsserie je ins Stocken, denn Marvis konnte Bastian Weigelt mit seinen langen Noppen auf der Rückhand nur bei konzentrierter Spielweise beherrschen und da das nicht durchgängig klappte, mußte er sich knapp 2:3 geschlagen geben. Die knappen Spiele nahmen ihre Fortsetzung in den nächsten drei Begegnungen. Nach den 3:0 Siegen im oberen Paarkreuz der ersten Einzelrunde deutete nichts darauf hin, dass sich dies zum zweiten Einzeldurchgang ändern könnte. Aber weit gefehlt, denn Hemmoors Spitzenspieler Björn Merkel zeigte, dass seine bisherige Einzelbilanz nicht von ungefähr kommt. Doch letztendlich setzte sich Oles Kampfkraft zum knappen 3:2 Sieg durch. Dennis agierte in seinem zweiten Einzel reichlich sorglos, konnte aber im spielentscheidenden Moment den Hebel umlegen und einen 3:2 Sieg einfahren. Nun hatte Mats-Ole die Möglichkeit das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Konzentriert und gut mit der langen Noppe auf Bastians Rückhand zurechtkommend gewann er folgerichtig die ersten beiden Sätze deutlich. Das bekam am Nebentisch natürlich auch Marvis mit und in Aussicht auf den vermeintlich nahenden Sieg Mats-Oles, war Spaßtischtennis bei Marvis angesagt. Zack ging der erste Satz knapp verloren. Am Nachbartisch ließ Mats-Oles Konzentration deutlich nach und der dritte Satz ging glatt an Bastian. Der hatte nun Lunte gerochen und kämpfte weiter um jeden Ball. So entwickelte sich ein "zähes" Ringen um jeden Punkt. Trotz jetzt wieder konzentrierterem Spiel schaffte es Mats-Ole nicht mehr die Bälle wie in den ersten beiden Sätzen frühzeitig zu "töten", so verlor er letztendlich unglücklich im fünften Satz in der Verlängerung. Marvis steigerte sich nach dem verlorenen ersten Satz dann deutlich, gewann die nächsten Sätze deutlich und wir das Spiel 7:3.

(a.o.)

17.11.08: II.Jungenmannschaft gewinnt gegen ersatzgeschwächte TURA Hechthausen I mit 7:3

Erst einmal auch auf diesem Wege noch einmal ein Dank an die Gäste aus Hechthausen, dass sie einer Spielverlegung zugestimmt haben, denn am ursprünglichen Termin weilte unser "alter Hase" in Frankreich, um seine Fremdsprachenkenntnisse usw. aufzupolieren. Dass unsere Gäste von TURA Hechthausen I allerdings nun ihrerseits ohne zwei Stammspieler antreten müssen ist sehr bedauerlich. Dieser Umstand war uns allerdings nicht bekannt, sonst hätten wir vielleicht noch einen Ausweichtermin gefunden. Schade für Hechthausen, Glück für uns wie sich zeigen sollte. So traten wir in unserer bisher sehr erfolgreichen Aufstellung an, für Hechthausen gingen Torben Kröhnke, Joscha Foth, Yannic Helbig und Niko Stricker ins Rennen. Die vermeintlich stärksten Doppel spielten taktisch klug wieder Doppel zwei. So gingen sich unsere Bezirksmeisterschaftsdritten Dennis sowie Mats-Ole und Torben sowie Joscha aus dem Wege. Allerdings quälten sich Dennis und Mats-Ole zu einem nur scheinbar deutlichen 3:0, denn zwei Sätze wurden erst in der Verlängerung gegen die Ersatzspieler gewonnen. Ole und Marvis machten es ihren Kontrahenten noch erheblich schwerer, verloren aber leider knapp in fünf Sätzen. Nach diesem ausgeglichenen Start mußte nun die erste Einzelrunde gespielt werden. Im ersten Spiel mußte sich Ole Joscha glatt in drei Sätzen geschlagen geben, weil ihm nach seinem Frankreichtrip leider noch die Sicherheit fehlte und aller Kampfgeist diesmal nichts half. Aber da war ja noch die "Zwergentruppe". Einmal mehr zeigte dabei vor allem Dennis, wie hervorragend er bereits gegen ältere und erfahrenere Spieler agiert. So hielt er Torben recht glatt 3:1 in Schach und die anderen beiden erspielten ebenfalls gegen die Ersatzspieler Yannic und Niko glatte Siege. Somit hatte sich das Blatt erst einmal zu unseren Gunsten gewendet 4:2. Die zweite Einzelrunde sah einen weiter aufopferungsvoll kämpfenden Ole, aber auch gegen Torben war er ohne Chance und verlor 0:3. Duplizität der Ereignisse waren dann die drei folgenden Einzel von Dennis, Mats-Ole und Marvis. Wieder gönnte Dennis seinem Gegner Joscha lediglich einen Satz. Mats-Ole mußte sich allerdings erheblich strecken, um Yannic nach Abwehr von zwei Matchbällen im fünften Satz in der Verlängerung zu schlagen (er hätte wohl noch die Achtelfinalniederlage eben gegen Yannic bei den Kreismeisterschaften im Kopf). Den Schlußpunkt setzte dann Marvis mit einem glatten Dreisatzsieg gegen Niko. Hurra 7:3 gewonnen!!! Auch wenn es gegen einen ersatzgeschwächten Gegner war, gewonnen ist gewonnen, die Punkte nimmt uns keiner mehr weg! Mittwoch geht es nun gegen Hemmoor, also schauen wir mal!!!!

(a.o.)

15.11.08: TSV Altenbruch - TSV Bederkesa 7:9

Der Stachel sitzt etwas tief beim Verfasser, trotzdem ist die Aktualität das wichtigste an der Pressearbeit und deswegen muss man da durch und auch nach Niederlagen seinen Mann stehen. Es hätte mit einem Punkt so schön sein können !

Die favorisierten Beerster mit Kim Jonath für "Karni", was sich vielleicht im Endeffekt als spielentscheidend heruasstellen sollte. Wir zum zweiten Mal komplett.

Und nach den Doppeln führen wir mal wieder. Guter Auftakt ! Lediglich Patrick und Axel unterliegen gegen Doppel Nr. 1 Jens und Robert mit 1:3. Mollo und Klausi schlagen das neue Doppel Charlie und Kim mit 3:0 und Chrischel und Basti machen aus einem 0:2 gegen Hartmut und Jörg noch einen Sieg. Klasse !

Mollo kommt mal wieder mit dem krummen Spiel von Charlie überhaupt nicht so richtig zurecht. Es geht so hin und her und eben wieder mal in Satz 5, den Charlie dann für sich entscheidet. Ärgerlich, der Punkt hätte auf unsere Seite müssen ! Kommentare über Einzelspiele gegen Jens abzugeben kann man sich sparen. Es ist für diese Klasse eben eine andere Liga. Im Prinzip kann man versuchen, den Ball so lange wie möglich im Spiel zu halten. Dieser Mann ist eben drei bis vier Klassen höher anzusiedeln und das kriegt diemal der Patrick zu spüren. Spielstand 2:3 !

In der Mitte muss sich der Chrischel dann dem Hartmut mit 1:3 beugen. Käpt'n Klausi hat allerdings heute einen Sahnehäubchentag erwischt und besiegt in einem schön anzusehehendem Spiel den Robert mit 3:2.

Unten rockt jetzt die Beerster wech ! Basti hat allerdings gegen Kim im Endeffekt das Quentchen Glück und siegt im Enrtscheidungssatz zu 10. Axel hat zwar knappe Satzverläufe gegen Jörg gewinnt aber in drei Sätzen und es steht 5:4 für uns !

Oben mit einem Punkt zu rechnen wäre vermessen, wäre da nicht Patrick, der nach 0:2-Rückstand großes Tennis gegen Charlie spielt und am Ende hauchdünn zu 9 im fünften verliert. Mollo gegen Jens, wie schon oben vermerkt ohne weiteren Kommentar.

Chrischel muss sich auch im zweiten Einzel dem Robert geschlagen geben. Er kann wieder nur einen Satz gewinnen. Im wohl schönsten Spiel des Tages stehen sich Klausi und Hartmut (Käptnsdinner) gegenüber. Es gibt tolle Ballwechsel und Klausi verblüfft manchmal den Gegner mit seinen Antworten. Im Endeffekt 3:1-Sieg, stark !

Basti gewinnt sein Spiel trotz einer Schulterverletzung - die er sich im zweiten Satz bei einem rasanten Ballwechsel nach der Kollision mit der Außenwand zuzog - gegen Jörg mit 3:0.

Fast gleichzeitig beginnen die letzten beiden Spiele und Axel hat schon die Bezirksmeisterschaftsbetreuung seines Sohnes in Dahlenburg hinter sich. Die Spielweise von Kim behagt im ebenfalls nicht und er muss sich mit 1:3 geschlagen geben.

Im Doppel heißt der Unterschied ... Jens Schlake. Wenn es enger wird macht der Jens ein paar schöne Aufschläge oder zaubert sonst was aus dem reichhaltigen Repertoire und es klappt schon wieder. Klare 0:3-Niederlage für Mollo und Klausi und im Endeffekt leider eine 7:9-Niederlage !

Fazit: Das obige 0:4 hätte auch ein 2:2 sein können. Ein Punkt wäre doch so verdient gewesen. Diesmal hat es nicht sein sollen. Schade !

(ba)

08.11.08: TSV Altenbruch - TSV Germania Cadenberge 9:3

Es war eines der wichtigsten Spiele, da es gegen einen direkten Mitkonkurrenten ging, der schon einigen anderen starken Teams das Nachsehen gegeben hatte. Außerdem gab es in punkto Spieltermin eine komplette Verlegung inklusive einer zeitlichen Vorverlegung am Spieltag. Glücklicherweise konnten die Cadenberger aber trotzdem Christian Schumacher einsetzen, der eigentlich zu dem Spieltermin als fehlend angekündigt wurde. Dafür fehlte Bernd Huntenburg, der durch Florian Meyn ersetzt wurde. Bei uns war erstmalig unser Hamburger Jung komplett dabei, der gleich im Doppel mit Axel für einen Paukenschlag sorgte, indem die Doppel-1-Paarung Uwe und Wolfgang mit 3:1 bezwungen wurde.Mollo und Klaus hatten so ihre liebe Mühe gegen Christian und Christopher konnten aber letztendlich mit dem gleichen Ergebnis gewinnen. Das Doppel 3 ging diesmal gegen die "jungen Wilden" Dagobert und Florian weg. Chrischel und Basti konnten leider nur einen Satz gewinnen. Trotzdem 2:1-Führung nach den Doppeln. Nach den ersten zwei Sätzen hat sich dann Uwe gegen Mollo eingeblockt und das Spiel ist vollkommen offen. Im Entscheidungssatz hat Mollo dann aber die Nase vorn und siegt. Überrascht ist man ob des Spieles von Patrick, der nach zwei verlorenen Anfangssätzen ins Spiel gegen Christian kommt und im letzten Abschnitt sogar einen Matchball vergibt, um dann in der Verlängerung zu unterliegen. Schade! Chrischel lässt dann gegen Wolfgang überhaupt keinen Zweifel über den Sieger des Spiels aufkommen und gewinnt souverän in drei Sätzen. Klausi hat dann so seine Probleme gegen Dagobert und muss eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Es ist noch knapp und wir führen nur 4:3. Ein Knackpunkt des Spiels ist sicherlich Bastians knapper Sieg gegen Florian. Im fünften Satz kann er das Spiel nach Hause bringen. Klasse ! Auch Axel setzt sich relativ souverän gegen Christopher durch. Somit konnten wir unsere Führung ausbauen. Es steht 6:3 ! Das wir dann im oberen Paarkreuz nochmal mit zwei Siegen nachlegen, war wirklich nicht zu erwarten. Dabei setzte sich Mollo gegen den nur spielerisch unangenehmen Christian mit 3:1 durch und Patrick schafft es in seinem ersten kompletten Spiel sich gegen Uwe mit dem gleichen Ergebnis durchzusetzen. Ein Einzelsieg oben nach dieser langen Pause ist schon bemerkenswert. Super Pütscher, so wollen wir das sehen ! Christian bestätigt dann seinen guten Tag gegen Dagobert und lässt eigentlich gar nichts anberennen. Damit ist ein wohl etwas zu hoher 9:3-Sieg perfekt. Fazit: Es ist der Beweis, dass man die Spiele doch nicht immer bis zum letzten Doppel durchspielen muss. Allerdings war das Ergebnis etwas zu klar und Cadenberge war sicherlich nicht diese sechs Punkte schlechter. Aber so läuft das nun mal eben ! Wir sind glücklich über diese zwei superwichtigen Punkte im diesjährigen Haifischbecken 1. Bezirksklasse Cuxhaven.

(ba)

31.10.08: Überraschend gewinnt die II.Jungenmannschaft gegen ATSC I mit 7:4

Unser Punktspiel gegen den ATSC I sollte uns heute nun zeigen, wo wir in dieser Klasse wirklich stehen. Denn drei einfachen Siegen stand nur ein Sieg gegen eine Topmannschaft der Klasse gegen unsere eigene I.Jungenmannschaft gegenüber. Und dieser Sieg stand sicherlich unter anderen Vorzeichen, denn vereinsinterne Duelle haben ihre eigenen Gesetze. Beide Mannschaften stellten in den Eingangsdoppeln ihre vermeintlich stärkeren Kombinationen als Doppel zwei auf. So stand es dann auch folgerichtig nach den Doppeln 1:1. Während Dennis und Mats-Ole recht deutlich nach Anfangsschwierigkeiten siegten, verloren Marvis und Ole glatt in drei. Die erste Einzelrunde brachte uns dann entscheidend in Vorteil. Unser oberes Paarkreuz stach gleich zweimal, weil Dennis deutlich 3:0 gegen Julian gewann und unser "alter Hase" Ole sein Kämpferherz auspackte und ein schon verlorenes Spiel nach 5:10 Rückstand im fünften Satz gegen Florian noch drehte. Das untere Paarkreuz war bisher unser großes Plus. Doch irgendwie spielten Mats-Ole und Marvis nicht "ihr" Spiel. Sie quälten sich mehr, als das dem Anhang lieb sein konnte. Trotzdem brachte Mats-Ole seine Begegnung gegen Marcel S. mit 3:2 nach Hause, während Marvis seine erste Einzelniederlage gegen Marcel K. mit 1:3 hinnehmen mußte. Der zweite Einzeldurchgang sah einen weiter aufopferungsvoll kämpfenden Ole, der aber Julian zum 3:0 Sieg gratulieren mußte, einen äußerst souverän aufspielenden Dennis bei seinem 3:1 Sieg gegen Florian und ein jetzt besser spielendes unteres Paarkreuz, in dem Mats-Ole allerdings knapp 3:2 gegen Marcel K. verlor, aber Marvis zumindest zeitweise seinen Gegner beim 3:0 deutlich beherrschte. Zwischenstand 6:4 für uns, toll ein Unentschieden hatten wir damit sicher und schon mehr erreicht, als wir erwarten durften. Jetzt die Abschlußdoppel: Zuerst Doppel zwei gegen Doppel zwei. Also mußten jetzt unsere mittlerweile viermaligen Doppelkreismeister Dennis und Mats-Ole ran. Beide zeigten kein berauschendes Spiel, aber in den entscheidenden Momenten aller Sätze machen sie die Punkte und besiegten Julian und Marcel K. glatt 3:0. Hurra 7:4 Sieg!!!! Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass auch Marvis und Ole in ihrem Doppel mit 2:1 Sätzen vorne lagen. Weil das Spiel aber nicht mehr in die Wertung gekommen wäre, wurde das Spiel abgebrochen. Fazit: Tolle Mannschaftsleistung und ein überragender Dennis machten den Unterschied. Auf zu neuen Ufern!!!

(a.o.)

27.10.08: I.Herren zieht sich im Kreispokal gut aus der Affäre

Der besondere Reiz des Kreispokal liegt darin, dass die unterschiedlichsten Klassen gegeneinander gelöst werden und die niedriger spielende Mannschaft pro Satz eine Punktvorgabe, die nach einem Vorgabeschlüssel bestimmt wird, bekommt. So bescherte uns, die wir in der I.Bezirksklasse spielen, das Los ein Heimspiel gegen Bezirksligisten TSV Sandstedt Ia. Dieser attraktive Gegner mußte uns aufgrund des Klassenunterschiedes pro Satz eine Vorgabe von einem Punkt gönnen. Für uns traten Mollo, Christian (die Fiefkantenfraktion, O-Ton Mollo) und Florian an. Unser Gegner bot mit Arne Döscher, Fabian Banko und Ingo Krampitz die Bestbesetzung auf. Es entwickelte sich in sehr freundschaftlicher Atmosphäre ein spannendes Match, denn die ersten drei Begegnungen Flo gegen Arne, Mollo gegen Fabian und Christian gegen Ingo gingen alle über die volle Distanz von sieben Sätzen (Besonderheit des Kreispokals) und die Zuschauer sahen jeweils die Gäste nach knappen Ergebnissen im Entscheidungssatz (zu 8, zu 9 und zu 10) den Tisch als Sieger verlassen. Die zweite Einzelrunde eröffnete Mollo mit einem tollen 4:2 Erfolg gegen Arne. Die aufkommende Hoffnung den Gästen mehr als nur Paroli bieten zu können, bestätigten sich in den anderen beiden Einzeln leider nicht. Flo verlor 1:4 gegen Ingo und Christian 2:4 gegen Fabian. Somit führte der Gast uneinholbar mit 5:1 und das Spiel war beendet. Nun konnte der geselligere Teil des Abends beginnen.

(a.o.)

25.10.08: TSV Altenbruch - TuRa Hechthausen 9:7

Zwei Serien sollten heute brechen. Einmal wollten wir heute endlich mal gewinnen und zum Anderen sollte es nicht wieder - wie bisher immer - bis zum Abschlussdoppel gehen. Den wichtigeren Aspekt konnten wir dabei mit einem Sieg erfüllen, es ging aber wieder bis zum Ende.

Spielentscheidend an diesem Tage die Doppel. Wir legen einen 3:0-Traumstart hin. Dabei ragt der Sieg von Chrischel und Basti gegen die Einser-Fraktion der Gäste mit Mario und Jan natürlich heraus. Es gibt einen 3:2-Sieg, den man sicherlich vorher so nicht einplanen konnte. Unsere Beiden avancieren nun hoffentlich wieder zum "Einser-Doppel-Schreck". Super ! Mollo und Klausi hoch konzentriert gegen Benni und Alex ... und das müssen sie auch sein. 3:0-Sieg ! Unser Linkser-Doppel Axel und Michi kann dann auch noch das Veteranen-Doppel mit Manni und Werner ziemlich sicher mit 3:1 niederhalten. 3:0-Führung, gut !

Mollo nun gegen Benni und der "Hecht" ist heute wirklich gut drauf, trifft und stellt den Mollo vor arge Probleme. Es geht in den Entscheidungssatz ... und es steht 4:9 gegen Mollo. Der nun mit "Olli-Kahn-Mentalität", denn es geht immer weiter, weiter, weiter ! Am Ende des Satzes steht es 11:9 für Mollo. Der legendäre "Mollo-Urschrei" erschüttert die Altenbrucher Baustellenhalle (immerhin: die Heizung lief) in ihren Grundfesten.

Nächster Knackpunkt des Spiels, der Chrischel kann den Mario in einem sehr schönen Spiel niederkämpfen. Damit war nicht zu rechnen, super Chrischel, zwei Punkte aus der Fiefkanten-Fraktion aus dem oberen Paarkreuz !

Klausi muss sich im ersten Satz noch auf den nicht einfach zu spielenden Manni einstellen. Gewinnt dann aber souverän mit 3:1. Ähm, es steht 6:0 für uns, hier stimmt was nicht ! Wir sind uns aber alle einig, dass die Kuh auch bei diesem Spielstand noch nicht vom Eis ist !

Basti und Jan hauen sich jetzt die Bälle um die Ohren. Auch hier kommt es zu Satz 5, der leider nach Hechthausen geht. Erster Punkt der Gäste ... und die Aufholjagd beginnt !

Axel gegen Alex und auch hier wird bis zum Schluss gespielt. Axel verleirt Satz 5 in der Verlängerung. Zweiter Punkt an die Gäste !

Michi greift gegen Werner ins Geschehen ein, der einen neuen Ärger-Schläger benutzen muss. Michi holt aber einen ziemlich sicheren 3:1-Sieg heraus. Gut gemacht, Michi, denn ab jetzt ist erstmal Ende im Gelände mit eigenen Punkten.

Mollo gegen einen taktisch klugen und sehr sicheren Mario ohne Chance (0:3) und auch Chrischel muss gegen Benni mit 1:3 die Segel streichen.

Klausi hat so seine Probleme mit Jans Reichweite (1:3) und Basti kann sein teilweise gutes Spiel gegen Manni nicht bis zum Matchgewinn durchspielen. Er unterliegt 2:3, Es steht nur noch 7:6, da haben wir den Salat !

Axel wird danach aber gut mit dem Druck und Werners Belag fertig und siegt mit 3:0, bevor Michi und Alex nochmal fünf Sätze spielen. Hier das bessere Ende für den Hechthausener. 8:7 der Spielstand !

Der Druck lastet mal wieder auf dem Abschlussdoppel. Gestern noch in genau dieser Konstellation in Otterndorf verloren. Heute wollen es Klausi und besonders Mollo besser machen. Das gelingt denn auch in sehr engen Satzverläufen (9,10,10) letztendlich mit einem 3:0-Sieg. Jubel, Trubel, Heiterkeit, der erste Sieg ist da und die Freude groß !

Fazit: Wichtig, wichtig, wichtig !!! Wer verrückte Tischtennisspiel sehen will, sollte mal die Spiele der 1. Herren des TSV Altenbruch anschauen. Grundstein sicherlich die 6:0-Führung in der ersten Spielhälfte. Danach wurde es allerdings nochmal (auch verdient) eng, da Hechthausen wirklich nicht so schlecht ist, wie es die 0:10-Punkte aussagen. Verrückte Klasse, super ausgeglichen mit nur wenigen Ausnahmen (Lamstedt, Bederkesa), Otterndorf haut Hollen 9:3 weg, unglaublich ! Egal, nächstes wichtiges Spiel in vierzehn Tagen gegen Cadenberge (vielleicht mit Patrick ???!!!)

(ba)

24.10.08: TSV Otterndorf - TSV Altenbruch 8:8

Zum Derby in Otterndorf schlugen wir mit Florian als Ergänzungsspieler für Patrick (vielleicht gegen Cadenberge am 08.11. wieder)auf. Die Gastgeber ohne die Baltes-Brothers, dafür mit Dierk und Jan-Carl.

Im letzten Jahr ging die Partie für uns ersatzgeschächt sehr schnell mit der Höchststrafe von 0:9 zu Ende. Das sollte heute anders werden ... und es wurde anders. Das Spiel dauerte nämlich exakt drei Stunden und 35 Minuten und diesmal mussten alle Begegnungen gespielt werden. Für uns schon reine Gewohnheitssache, denn bisher mussten wir in allen vier bisher ausgetragenen "Fights" auch das Abschlussdoppel spielen.

Erfreulich dabei wieder der Start mit 2:1-Doppelsiegen. Dabei mussten sich einzig und allein der Chrischel und der Basti gegen die Einser-Besetzung der Hausherren Detlef und Mario mit 1:3 geschlagen geben. Mollo und Klausi setzen sich in engen Satzverläufen gegen Ernie und Bert -äh Henry- mit 3:1 durch und freuen sich nach dem Sieg, dass sie nicht noch den Entscheidungssatz spielen mussten. Das unser Doppel 3 auch immer gut punktet ist nicht so selbstverständlich, da immer neu gemischt werden muss. Axel und Flo finden aber gegen Dierk und Jan-Carl zu ihrem Spiel und geben ebenso nur einen Satz ab. Wir führen mal wieder 2:1 nach den Eröffnungsdoppeln.

Chrischel spielt auch gegen den starken Detlef immer gut mit und sorgt für enge Satzverläufe ... was fehlt ist am Ende der Erfolg. Es langt nur zu einem Satzgewinn.

Wie immer hat dann Mollo - wie gegen alle unorthodoxen Tischtennisspieler - seine Probleme mit dem geradlinig spielenden Anti-Ernie oder Ernie-Anti und quält sich durch die Sätze. Am Ende steht aber ein 3:1-Sieg. Vorsprung gehalten !

Basti, der bekanntermaßen ja immer wieder in der Mitte ran muss, stellt auch gegen Mario unter Beweis, dass er dort nicht zum Abschuss freigegeben ist. Leider langt es nicht ganz gegen den auch an diesem Tag wieder starken Otterndorfer und auch hier endet das Spiel nach vier Sätzen.

Klausi kommt gegen Henry ganz gut zurecht, auch wenn es nur im zweiten Satz klar für ihn ausgeht. Trotzdem hier ein souveränes 3:0.

Flo muss gegen den routinierten Linkser Dierk ran und außer in Satz 1 ist er immer dran, gewinnt auch den dritten, muss sich aber dann mit 1:3 geschlagen geben.

Wenig Probleme hat Axel mit Jan-Carl, Satz 2 geht in die Verlängerung aber unser Zahnarzt spielt hier souverän auf. Weiterhin Führung mit 5:4. Es ist schon 22.15 Uhr.

Nun jagen sich Mollo und Detlef durch die Halle. Das sieht gut aus, das macht beiden sichtbar Spaß. Im Entscheidugssatz führt Mollo 8:6 aber Detlef schlägt zurück. Er führt auf einmal 10:8. Griff zum Handtuch... Mollo gleicht zum 10:10 aus und hat selber Aufschlag. Um sich Ärger mit dem Finanzamt zu ersparen, spielt er diesen schön lang auf Detlefs Vorhand, der sagt Danke und hat nach seinem nächsten Punkt das Spiel gewonnen. Im Spiel auf Besonnenheit und Ruhe getrimmt, fliegt Mollos Schläger nun doch ein wenig unkontrolliert in die Tasche, um es milde auszudrücken.

Christian zahlt danach dem etwas anderen - aber wirklich nicht schlechtem - Spiel von Ernie Tribut. Glatter 0:3-Gang ! Ergebnis gedreht, der Gastgeber führt 6:5.

Klausi spielt gegen Mario klasse mit. Das Spiel sieht auch gut aus. Mit Marios Verteidigungsbällen hat Klaus so seine Mühe und muss am Ende eine 1:3-Niederlage einstecken.

Basti spielt nun gegen Henry und wenn der Basti seinen Druck in die Bälle bringt, macht er Punkte. Henry fightet, es geht in den Entscheidungssatz und es ist knapp. Basti gewinnt zu 9. Toll Basti, auch in der Mitte punktet er.

Es war vorher klar, dass Axel gegen Dierk im Linkser-Duell gewinnt, da man - O-Ton Dierk - gegen seinen Zahnarzt lieber nicht gewinnen sollte. Tatsächlich gewinnt Axel mit 3:0, wobei zwei Sätze aber knapp ausgehen.

Nun muss der Flo nochmal gegen Jan-Carl ran. Flo spielt gut, führt 2:0, lässt dann aber etwas nach und Jan-Carl gleicht aus. Aber Flo hat toll dazu gelernt. Auch in Satz 5 ist er da und siegt am Ende mit 3:2. Wir führen wieder (8:7).

Wieder Abschlussdoppel ! Mollo und Klausi gegen Detlef und Mario und wie bereits in der letzten Woche macht Mollo im Doppel wieder Fehler über Fehler. das führt zu einer eigentlich klaren 1:3-Niederlage, was den Mollo am Ende mächtig wurmt. Endstand 8:8 !

Am Ende muss der Mollo gestehen, dass es ein gerechtes Ergebnis war. Keiner der nicht ganz unerfahrenen Altenbrucher Akteure kann sich allerdings daran erinnern, mal dreimal hintereinader Remis gespielt zu haben. Wie schon letzte Woche gesagt, Punkt für Punkt nährt sich das Eichhörnchen. Heute - im ersten Heimspiel - gegen die Hechte wird es allerdings auch nicht einfach werden. Folgende Fragen stellen sich noch nach dem Spiel: Würde Axel tatsächlich mal eine Narkose vergessen, wenn das Spiel gegen Dierk (und andere Tischtennispatienten ???!!!) verloren geht ???? ... und ist es auf Bezirksebene erlaubt, dass zwei Finanzbeamte in einem Team spielen ???

 

(ba)

17.10.08: TSV Neuenkirchen - TSV Altenbruch 8:8

Erfreuliches zu Beginn. Patrick meldet sich zurück ! Hat noch am Freitagmorgen einen Termin beim Spezialisten gehabt, der ihm für Tischtennis grünes Licht gibt. Trotzdem lassen wir es ruhig angehen und setzen Patrick nur im Doppel ein, um auch am nächsten Wochenende (2 Spiele) das Aufrücken eines Spielers aus der II. zu vermeiden. Es könnte sein, dass wir Patrick bald wieder voll einsetzen können. Toller Heilungsverlauf !

Im Doppel mit Axel setzt es aber gegen Günter und Frank eine 0:3-Packung. Mollo und Klaus plagen sich mit Kai und Andreas rum, können aber am Ende einen 3:2-Sieg einfahren. Ebenso ergeht es Basti und Chrischel, die gegen Dennis und Dierk gar die Verlängerung des Entscheidungssatzes brauchen (13:11). Egal, wichtige 2:1-Führung nach den Doppeln !

Chrischel kitzelt besonders in den ersten beiden Sätzen gegen Günter an einem Satzgewinn, verliert beide leider in der Verlängerung und das Spiel am Ende mit 0:3. Mollo kommt mit Kai besonders in den ersten beiden Sätzen gut zurecht. Es geht nur ein Satz weg, 3:1-Sieg am Ende.

Basti kommt gegen Andreas nicht zum Zug. "das ist nicht mein Spiel !" O-Ton Basti und unterliegt 0:3 gegen einen starken Andreas.

Klausi kommt mit der weichen Spielweise von Frank auch nicht so klar und unterliegt am Ende in knappen Satzverläufen mit 1:3. Jetzt führen die Gastgeber. Es steht 3:4 aus unserer Sicht.

Flo haut den ersten raus ! gegen Dierk verliert er zwar Satz, doch dann setzt sich seine starke Topspintechnik durch. 3:1-Sieg toll ! Im Gegensatz dazu steht Axel heute total neben sich und muss Dennis folgerichtig zu seinem 3:1-Sieg gratulieren.

Mollo kann dann auch den Günter niederhalten. Dass es klar 3:0 ausgeht, war so nicht zu erwarten. Christian lernt in den ersten beiden Sätzen gegen Kai und gewinnt Satz 3 auch der vierte ist knapp. Es langt leider nicth zum Sieg (1:3). Neuenkirchen führt immer noch mit einem Punkt (5:6).

Schön, wenn man manchmal eine goldene Mitte hat. Im Gegensatz zur ersten Runde passen die Spielweisen jetzt irgendwie besser zueinander. Klaus kann gegen Andreas einen 3:1-Sieg einfahren und Basti erklärt am Ende aus der Erinnerung, dass er wohl erstmalig in seiner Karriere gegen Frank gewonnen hat (ebenfalls 3:1).

Axel hat allerdings heute richtig verwachst. Ihm fehlt die Lockerheit und Dierk kommt zu einem leichten 3:0-Sieg.

Nun haut Flo aber den zweiten raus ! Auch gegen Dennis verliert er Satz 1, kann sich dann aber erneut steigern und siegt mit 3:1. Klasse Flo, Danke !

In Enddoppel liegt es dann besonders an Mollo, der schon im ersten Doppel Probleme mit den Neuenkirchener Schnittvarianten hatte, dass es einfach nicht langt. Am Ende steht eine klare 0:3-Niederlage gegen das Neuenkirchener-Verbandsliga-Veteranen-Doppel Günter und Frank und man trennt sich gütlich und wohl auch gerecht mit 8:8.

Fazit: Schön, dass Patrick scheinbar wieder fit wird. Komische Konstellationen in Neuenkirchen: Flo gewinnt beide, dafür verliert Axel im Gegenzug. Es hat wohl so sein sollen. Ein Punkt in Neuenkirchen ist aber nicht so schlecht und wir sammeln diesen gerne auf unserer Eichhörnchen-Tour Herbst 2008 (mühsam nährt sich ...) ein. Dank an Neuenkirchen für Wurscht und Bier.

(ba)

11.10.08: Zweite Jungenmannschaft

Nachdem die zweite Jungenmannschaft das vierte Spiel in Folge gewonnen hat, hat es endlich auch mit dem Foto geklappt.

Fotos:

Bild 1:Die zweite Jungenmannschaft

(hts)

26.09.08: II.Jungenmannschaft gewinnt auch das 3. Punktspiel diesmal in Hechthausen

Unsere II.Jungenmannschaft ist die letztjährige Schülermannschaft, die den Meistertitel in der Schülerkreisklasse gewann. Allerdings mit einer Änderung, denn Brian Ottowitz unsere Nummer 2 "verdient diese Saison seine Brötchen beim SV Werder Bremen mit Fußball" und aufgrund der verständlicherweise zu großen Belastung, hat er erst einmal den Tischtennisschläger an den Nagel gehängt. Schade für uns, denn wer verliert schon gern einen ehemaligen Bezirksmeister. Auch auf diesem Wege wünschen wir alle, dass sich Brians Wünsche und vielleicht auch Träume bei Werder und im Fußball erfüllen. Viel Erfolg und wir drücken alle kräftig die Daumen. Zu unserem Glück haben wir für Brian einen tollen Ersatz gefunden. Denn Marvis Wobser (vormals TSV Germania Cadenberge) hat sich uns angeschlossen und wird die Lücke, die Brian hinterlassen hat, hoffentlich schließen. So spielen wir dieses Spieljahr weiter mit unserem "alten Hasen" (O-Ton seiner sehr viel jüngeren Mannschaftskameraden) in Person von Ole Sassen (unserer einziger Junge von Meldealter her) an Position 1. Für Brian rückt Dennis Loockhoff (Schüler B2) an Position 2. Dennis hat sich im letzten Jahr toll entwickelt und krönte seine bisherige Laufbahn mit dem Kreisranglistensieg 2008, sowie mit dem 4.Platz bei der Bezirksrangliste. Hoffen wir, dass diese Entwicklung weiter solche Fortschritte macht. Position 3 bekleidet wie im letzten Jahr Mats-Ole Oldhafer (Schüler B2). Auch Mats-Ole hat schon diverse Trophäen in seiner Erfolgsliste stehen, hat aber nicht mehr ganz so große Fortschritte gemacht (sicherlich unter anderem bedingt durch den Schulwechsel aufs Gymnasium). Hoffen wir mal, dass er den Schalter zu Gunsten von wieder mehr Trainingseifer umlegen kann. Auch dann wird seine Entwicklung wieder größere Sprünge machen. Und "Last but not Least" an Position 4 tobt sich nun Marvis Wobser (Schüler B1) aus (immerhin seines Zeichens amtierender Kreismeister Schüler B). Marvis trainiert seit ein paar Monaten bei uns mit und zeigt eine sehr vielversprechende Entwicklung. Falls alle Stricke reißen und ein Stammspieler ausfällt, steht uns weiterhin Tobias Krahn als Ersatzmann zur Verfügung. Die bisherigen drei Spiele in der Jungenkreisklasse haben die Jungs erfolgreich gestalten können, obwohl die Gegner in aller Regel nicht nur einiges älter sondern auf sehr viel größer sind. Aber Größe und Alter gewinnen eben keine Spiele und so rieb sich doch schon manch ein "Großer" verwundert die Augen als er einem "Zwerg" zum Sieg gratulieren mußte. SV Blau-Gelb Cuxhaven I und TURA Hechthausen II waren keine wirklichen Prüfungen und so waren die beiden 7:0 Siege auch folgerichtig. Im vereinsinternen Duell gegen unsere I.Jungenmannschaft (Meister der Jungen-Kreisklasse) tippen die "Experten" auf ein sehr knappes Spiel und ein daraus resultierendes Unentschieden. Letztendlich war das Spiel auch sehr knapp, denn die Einzel verliefen ausgeglichen, aber die drei Doppel, die zählten, gewannen alle die "Youngster" und somit auch das Spiel. Logischerweise fällt die Zwischenbilanz natürlich äußerst positiv aus, aber schauen wir mal was die Zukunft bringt. Denn Mannschaften wie TURA Hechthausen I, TSV Otterndorf I und ATS Cuxhaven I werden wir nur sehr schwer das Wasser reichen können. Andererseits haben wir aber auch nichts zu verlieren. Also "Glück auf" !!!!

(a.o.)

21.09.08: Großes Teilnehmerfeld beim diesjährigen mini-Meisterschafts-Ortsentscheid

Ein ganz besonderer Dank und ein großes Lob gilt den neun Mädchen und Jungen unserer Jugendabteilung, die durch ihren unermüdlichen Einsatz als Gruppenbetreuer und Schiedsrichter zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Denn unsere kleine Halle platzte fast aus allen Nähten, als die 35 Akteure mit ihren Eltern und weiteren Fans die Halle betraten. Und so dauerte es auch gut drei Stunden, bis die Siegerinnen und Sieger in den drei Altersgruppen feststanden.

Bei den 8-Jährigen und Jüngeren wurden Viola Habenicht und Max Schumacher mini-Meister. Auf den nächsten Plätzen folgten die erst 6-jährige Dana Loockhoff und Svenja Arndt sowie Nico Deppe und Brian Schmidt.

Die 9- und 10-jährigen Mädchen spielten in einer Siebenergruppe jede gegen jede. Hier gab Tanja Söhl kein Spiel ab und wurde verdient Meisterin vor Sarah Frenser und Alicia Schaefer.

Auch die 11- und 12-jährigen Mädchen hatten sechs Gruppenspiele zu absolvieren, bis sich Andrea Rodriguez knapp vor Maira Müller und Vanessa Buddecke behaupten konnte.

Das größte Teilnehmerfeld gab es bei den 9- und 10-jährigen Jungen. Elf Jungen spielten gemeinsam mit den beiden 11- und 12-Jährigen zunächst in Vierer- und Fünfergruppen um den Einzug in die Hauptrunde, um danach im K.-o.-System den Sieger zu ermitteln. Der erst neun Jahre alte Jonas Kitzig setzte sich bis ins Finale durch und nahm strahlend den Meisterpokal in Empfang. Aber auch Silas Wege (2.) sowie Sven Kiel und Jonas Mewes als gemeinsame Dritte konnten sich über ihre Pokale freuen. Sieger der ältesten Jungen wurde Marcel Selzer.

Neben den von unserer Abteilung gestellten Pokalen für die Besten konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerdem Urkunden, Aufkleber und Sachpreise für ihre Leistungen mit nach Hause nehmen.

Für die Bestplatzierten heißt es nun im März 2009 in Bad Bederkesa am Kreisentscheid teilzunehmen.

Fotos:

Bild 01: Die fleißigen Helferinnen und Helfer
Bild 02: Die jüngste Teilnehmerin
Bild 03: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Bild 04: Spielszene
Bild 05: Verschnaufpause
Bild 06: Siegerehrung Mädchen (11 und 12 Jahre)
Bild 07: Siegerehrung Mädchen (9 und 10 Jahre)
Bild 08: Siegerehrung der Jüngsten
Bild 09: Siegerehrung der Jungen (9 bis 12 Jahre)

(kts s.)

20.09.08: TSV Holßel - TSV Altenbruch 8:8

Nicht jammern war die Devise, denn heute fehlte neben Patrick auch noch unser Zahnarzt. Somit spielen Michi und Flo im unteren Paarkreuz. Bei Holßel fehlt Erik Schumacher, so dass der lustige Schmusi in die Startsechs rutscht.

Die erste große Leistung des Abends bringen dann Chrischel und Basti, als sie Kai und Dirk im Doppel mit 3:2 besiegen. Gewinnen tun auch Mollo und Klaus gegen Hinni und Schmusi. Michi und Flo spielen dann einen Fünfsätzer gegen Ingo und Markus, der leider zu Sechs verloren geht.

Hinnis Aufschläge sind für Chrischel das größte Problem. In Satz 2 und 3 wird es schon wesentlich besser. Trotzdem ist schon nach drei Sätzen Schluss.

Mollo mit Eingewöhnungsphase gegen Kai. Er holt hohe Rückstände wieder auf und es gelingt ein in der Form nicht ganz erwarteter 3:0-Sieg.

Basti schlägt sich in der Mitte gegen Dirk mehr als gut. Die Sätze sind alle knapp, er holt sich auch den dritten, doch im vierten Satz unterliegt er zu Sechs.

Klausi muss gegen Ingo ran. Der erste Satz geht so am Käpt'n vorbei. Satz 2 und 3 sind ausgeglichen gehen aber leider zu neun und im längsten Satz des Abends mit 19:17 an den Holßeler.

Flo nun gegen Markus. Er unterliegt im ersten Satz, doch dann greift die feine Technik von Flo und er gewinnt das Spiel ziemlich souverän mit 3:1.

Michi gegen Schmusi und unser "Seebär" (Sailors have more fun) kommt gegen den Anti nicht zurecht. Schmusi haut gute Dinger dazwischen und gewinnt am Ende 3:1.

Mollo nun gegen Hinni und es beginnt wohl das Spiel des Abends. Beiden merkt man an, dass sie Spaß an diesem offenen Spiel haben und es entwickeln sich tolle Ballwechsel. Die Sätze sind alle eng und am Ende freut sich Mollo riesig über den Sieg zu acht im fünften Satz.

Christian ist auch super drauf und er besiegt Kai ganz klar mit 3:0. Klasse ! Zwischenstand 6:5 für uns !

Klausi nun gegen Dirk und Klaus gewinnt die ersten beiden Sätze. Dann kommt Dirk und entscheidet das Spiel im Endeffekt dann doch noch mit 3:2 für sich (11:8).

Ingo ist auch in der Mitte heute super stark drauf. Basti müht sich nach Kräften doch auch er findet kein Mittel und unterliegt 0:3.

Im unteren Paarkreuz muss Michi nun gegen Markus ran. Er unterliegt im ersten Satz, kann aber die nächsten drei alle knapp für sich entscheiden (4. Satz 13:11) und holt den so wichtigen Punkt.

Flo kann sich gegen Schmusi auch nicht richtig auf den Anti einstellen. Er gewinnt zwar zwei Sätze, am Ende hat Schmusi aber die Nase vorn.

Noch während Flo's Spiel läuft, hat das Abschlussdoppel begonnen. Es "bekriegen" sich förmlich Kai und Dirk gegen Mollo und Klausi. Emotionen pur. Die ersten beiden Sätze gehen relativ schnell an Holßel. Netz und Kante gehören dazu aber nach dem 37. Kanten- bzw. Netzball platzt unserem Duo der Kragen. Mollo haut eine Bande um und auch Klaus ist schwer zu beruhigen. Das musste mal raus. Satz drei wird umgebogen. Auch Satz vier geht nach Altenbruch. Im fünften Satz 8:6-Führung für Altenbruch. Holßel dreht mit Kantenball die Führung auf 9:8. Diesmal absolute Ruhe auf Altenbrucher Seite. Hoch konzentriert gehen die nächsten drei Punkte nach Altenbruch. Sieg ! Freude pur ! Der Punktgewinn ist gesichert. Die gemeinsame Party konnte beginnen.

Fazit: Es war so wichtig am Ende mit dem Punktgewinn ein Erfolgserlebnis zu verbuchen, denn wir waren auch schon am Freitag ganz dicht dran. So nehmen wir diesen Punkt gerne mit, der am Ende noch Gold wert sein kann. Das erste Wochenende bescherte uns im unteren Paarkreuz 6:2-Punkte, wovon Ergänzungsspieler vier holten. Danke, klasse Jung's ! Der Ausfall von Patrick hat uns weiter zusammengeschweißt. In Geestenseth und in Holßel flog so etwas wie "Teamgeist" durch die Luft. Das macht Spaß und läßt uns die nächsten Aufgaben ruhiger angehen.

Die Holßeler tischten "oktoberfestmäßig" mit Weizenbier, Obstler (Prost Joris !), Bockwurscht, selbstgebackenem Brot, Gewürzgurken (echt aus dem Garten der Eltern von den "Wölfen")auf. Sogar an den in Altenbruch so beliebten Kubaner hatten die Holßeler gedacht. Die Fete wurde aus der Halle noch zu Schmusi verlegt, wo ein älterer Herr auf Schmusis Stuhl aber schon mal den Schlaf der Gerechten schlief. Ein toller Abend und das nicht nur sportlich !

(ba)

19.09.08: TV "Hansejungs" Geestenseth - TSV "Deichbrand" Altenbruch 9:7

Tja, da war sie nun die Saison 2008/2009 ohne das obere Paarkreuz der vergangenen und nun auch zunächst ohne Patrick. Axel war sowieso schon ins Team gerückt und nun muss zumindest ein Spieler aus der II. immer aushelfen. Gestern war es Michi und wir von der "Ersten" möchten uns für die tolle Unterstützung aus unseren unteren Teams schon mal ganz herzlich bedanken.

Gleich zu den "Hansejungs" mit einem der besten oberen Paarkreuze der Liga und wir machten uns nichts vor ... wir hatten nichts zu verlieren !

Frisch ans Werk ! Mollo und Klausi bilden erstmal Doppel 1 und können gegen Ali und Locke einen 3:1-Sieg einfahren. Schwer ist es bekanntlich gegen Hassi und Vlasi. Das bekommen Chrischel und Basti zu spüren und unterliegen mit 0:3. In der 3er-Doppel-Paarung stehen drei Linkshänder am Tisch. Zwei davon mit Axel und Michi auf unserer Seite ... und die schlagen sich prächtig gegen den Pav und Spezi. Im fünften Satz wechselt die Führung hin und her. Am Ende müssen sich unsere Jung's mit 9:11 geschlagen geben. Echt schade ! Es hätte eine 2:1-Doppelführung geben können.

Oben muss Chrischel ob der Spielweise von Hassi in den ersten beiden Sätzen eigentlich fast nur die Bälle holen. Aber was ist das ... Chrischel stellt ein wenig um, Hassi trifft nicht mehr und der dritte Satz gehört dem Fiefkanten. Im vierten geht es knapp zu 9 für den Hansejungen aus.

In der letzten Serie hatte Vlasi den Mollo schön aus dem Geestensether Stadion geschossen. Mollo jetzt ja in einer "lighter Version" (O-Ton Vlasi: "Ich habe ihn manchmal nicht mehr gesehen !")entsprechend motiviert, muss trotzdem Satz 1 abgeben. Dann eine kleine Spielkorrektur und die nächsten Sätze gehen an Mollo light, wobei diesmal die Waage der Netz-und Kantenbälle nicht nur ein wenig auf die Seite des Altenbruchers schlug ("Das gehört dazu "! Auch O-Ton Vlasi.)

In der Mitte muss sich Basti dem Ali mit 0:3 beugen. Klausi gewinnt den ersten Satz gegen Spezi. Danach dreht Spezi das Spiel und entscheidet den vierten allerdings knapp zu 9 für sich.

Der Pav kommt gegen das "Gelinkse" von Michi überhaupt nicht zurecht. Der blockt - wie weiland Wilfried Lieck - den Pav bis zur Weißglut ("Gleich platzt er" O-Ton eines anwesenden, anonym bleiben wollenden Fans)und siegt locker mit 3:0. Ebenfalls mit 3:0 siegt Axel gegen Locke wobei hier die Sätze etwas enger waren. Unten 2:0, ist das nicht schön !. Es steht 5:4 für den Gastgeber !

Ein Abbild des Spiels von Chrischel gegen Hassi ist auch das Spiel von Mollo gegen Hassi. Die ersten beiden Sätze dauert es, bis man gegen Hassi überhaupt einen Ball spielen kann. Der dritte geht an Mollo, der vierte leider 11:13 weg. Mist ! Mollo hätte gerne noch einen fünften gespielt. Chrischel muss Vlasi dann beim 0:3 den Vortritt lassen.

Ein schönes offenes Spiel mit eingebautem Becker-Hecht samt Pfostenschuss von Klausi entwickelt sich in der Mitte beim Aufeinandertreffen von Ali und unserem Capitano. Der lässt nur einen Satzgewinn zu und siegt 3:1. Basti gegen Spezi und in den ersten beiden Sätzen kommt unser Recke noch nicht so zurecht. Dafür gewinnt er die nächsten beiden jeweils in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz Auszeit beim 5:8. Basti kommt ran und gleicht aus.Leider reicht es am Ende dann doch nicht und der Satz geht zu 9 an Spezi.

Nun wieder unser "Schokoladenunterespaarkreuz": Axel hatte gegen den Pav in der letzten Serie verloren. Nun dreht er den Spieß in einem Nervenktzelkrimi um und siegt am Ende im fünften in der Verlängerung mit 12:10. Michi nun gegen Locke und der erfährt auch mal so richtig, was ein Linkshänder ist. Der erste geht zwar weg, aber danach ist gegen das "Block-Zug-Festival" von Michi nichts mehr entgegenzustezen. 3:1-Sieg, Spielstand 8:7 und das letzte Doppel muss tatsächlcih noch gespielt werden.

Gegen Hassi und Vlasi steht auf der anderen Seite das vermeintlich beste Doppel der Liga aber Mollo und Klausi führen im ersten Satz 8:5 ... um dann 8:11 zu verlieren. Es sieht alles ganz gut aus, es gibt lange Ballwechsel. Am Ende entscheiden den aber meist die beiden Hansejungs für sich. Der zweite geht auch zu acht weg und der dritte klar zu 4. Schade, wir verlieren 7:9 !

Fazit: Mit sieben Punkten in Geestenseth haben wir nun wirklich nicht gerechnet. Wir waren an diesem Tage im Prinzip - das untere Paarkreuz natürlich besonders - alle gut und haben aus unseren derzeitigen Möglichkeiten das Beste gemacht. Der Favorit wurde ein wenig geärgert. Zwei Spiele gehen am Ende im fünften zu 9 weg. Eins noch auf unserer Seite hätte zum Punktgewinn gereicht. Ja, ja, hätte, wenn und aber .. . ich hör' ja schon auf. Wir hoffen heute Abend in Holßel ebenso unbekümmert aufspielen zu können und freuen uns vielleicht auf ein anschließendes Stünchen gemütlichem Beisammenseins !

 

(ba)

31.05.08: Bürgerfest Altenbruch: WIR SIND DABEI !

Veranstaltet vom Ortsrat gibt es am kommenden Wochenende ein Bürgerfest in Altenbruch. Anlass sind zwei Jubiläen: Die altehrwürdige Villa Gehben wird 100 jahre alt und der Verkehrsverein Altenbruch kann auf das dreißigjährige Bestehen zurückblicken.

Bei diesem Bürgerfest wird es in und um die Villa ein buntes Treiben "Gehben".

Neben einem Festprogramm stellen die verschiedenen Altenbrucher Vereine und Verbände ihre Jugendgruppen vor.

Da darf unsere Tischtennisabteilung natürlich nicht fehlen, wobei sich für uns Jürgen Loockhoff sehr rührig um die Vorbereitungen zu dieser Vorstellung gekümmert hat.

Er hat auch den "TT-Flyer" zusammengestellt, der in allen Altenbrucher Geschäften ausliegt.

Wir wollen der Allgemeinheit dabei am kommenden Samstag ab 11.00 Uhr einen kleinen Einblick in unseren Trainingsalltag geben. Neben den Einheiten werden wir ein Balleimertraining anbieten und unser TT-Roboter wird auch aufgebaut sein.

Das hier die verschiedensten Altersgruppen miteiander spielen können, soll ab 14.30 Uhr ein Doppelspiel unserer ältesten (Ü150) gegen unser zur Zeit erfolgreichstes jüngstes Doppel darstellen.

Ein Kommen wird sich auf jeden Fall lohnen.

Ein schöner "Passantenstopper" (Foto) soll dabei die hoffentlich zahlreichen Besucher in unseren Bereich locken.

Fotos:

Bild 01

(ba)

30.05.08: TT-Teams zur Saison 2008/2009

Durch eine Änderung in den Statuten ist es notwendig geworden bis spätestens zum 15.06. 2008 das Gerüst seiner in der neuen Saison zu meldenden Mannschaften stehen zu haben. So muss bis zu diesem Zeitpunkt feststehen, in welchen Spielklassen man welche Mannschaften melden will.

Insgesamt kommt unser Verein dabei wieder auf eine Anzahl von elf Teams, die im Jugend-oder Erwachsenenbereich angemeldet werden.

Durch Studium oder berufsbedingte Veränderungen mussten wir dabei allerdings leider auf die Meldung einer dritten Damenmannschaft verzichten.

Im Herrenbereich werden wieder drei Teams gemeldet werden können.

Positiv bleibt die Entwicklung im Jugendbereich. In der Spielzeit 2008/2009 werden wir erfreulicherweise sechs Jugendmannschaften melden können.

Als nicht gerade vorteilhaft wird von uns aber die Neuregelung bewertet, dass alle Teams auch wesentlich früher namentlich benannt werden müssen.

Wohl kein Problem bei den Erwachsenen, allerdings könnte es - und das nicht nur in unserem Verein - zu Problemen im Jugendbereich kommen, wenn Kinder nach den langen Sommerferien keine Lust mehr auf Tischtennis haben. Bei uns sind diese Angelegenheiten aber mit allen Beteiligten besprochen worden und es dürfte keine unliebsamen Überraschungen nach der Sommerpause geben.

Hier unsere Teams, wobei eine namentliche Benennung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt:

Jugend:

1 Team Bezirksliga Mädchen, 1 Team Kreisebene Mädchen, 2 Teams Kreisebene Schülerinnen, 2 Teams Kreisebene Jungen.

Erwachsene:

I. Damen Bezirksliga, II. Damen Bezirksklasse, I. Herren 1. Bezirksklasse, II. Herren Kreisliga, III. Herren 3. Kreisklasse.

(ba)

12.05.08: Einladung zur 2. TT-Versammlung

Termin: Dienstag, 20. Mai 08

Beginn: 20.00 Uhr

Ort: Vereinslokal "Deutsches Haus"

Tagesordnung:

1. Mannschaftsaufstellung der Herrenmannschaften

2. Vereinsmeisterschaften

3. Verschiedenes

(kts s.)

23.04.08: Siegerehrung der Meistermannschaften

Die Mädchenmannschaft, die A-Schülerinnen, die Jungenmannschaft und die A-Schüler konnten am Mittwoch ihren Siegerpokal und ihre Medaillen von Karin Sommer in Empfang nehmen.

Fotos:

Bild 01: Die Mädchenmannschaft
Bild 02: Die Schülerinnen
Bild 03: Die Jungenmannschaft
Bild 04: Die Schülermannschaft

(hts)

06.04.08: Jahreshauptversammlung unserer Abteilung am 10. April ...

Termin: Donnerstag, 10. April 08 Beginn: 20.00 Uhr Ort: Vereinslokal "Deutsches Haus"

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Verabschiedung des Protokolls der JHV vom 17.4.07

3. Jahresbericht

a) des Abteilungsleiters

b) des Jugendwartes

4. Kassenbericht

5. Kassenprüfungsbericht

6. Entlastung des Abteilungsvorstandes

7. Ehrungen

8. Neuwahlen

- Abteilungsleiter

- Kassenwart

- Jugendwart

9. Haushaltsplan

10. 2. Versammlung (Herrenmannschaften)

11. Fahrradrallye, Boßeltour

12. Vereinsmeisterschaften

13. 50 Jahre TT-Abteilung (1959 - 2009)

14. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

(kts s.)