...in starker Besetzung zu den Kreisminimeisterschaften...

Schon im Training wuchs kurz vorher die Anspannung bei unseren Jungen und Mädchen. Ein Turnier ist immer eine besondere Herausforderung.Und eine Minimeisterschaft hat seinen ganz eigenen Charme.
Mindestens genauso aufgeregt waren allerdings auch die Eltern, die uns in großer Zahl begleiteten.
Als ausrichtender Verein waren Katrin, Heike und Jürgen mit jugendlicher Unterstützung von Dana, Celina und Lysann vorgereist um alles in der Halle für den Kreisentscheid der Minimeisterschaften vorzubereiten.
So nahm Christoph Eltern und Kinder am Morgen am Altenbrucher Marktplatz in Empfang und fuhr mit allen gemeinsam nach Bad Bederkesa.
Nachdem sich alle auf der Tribüne gemeinsam ihr "Lager" eingerichtet hatten kamen neun Kinder freudig und aufgeregt mit Schläger in die Halle, gesellten sich zu den weiteren 65 Teilnehmern und Teilnehmerinnen , um sich bei einer Runde Rundlauf einzuspielen.
Pünktlich ging es dann in die Vorrunde, die in 4-er Gruppen ausgespielt wurde. Am Ende ging es dann für die besten zwei jeder Gruppe in die abschließende KO-Runde. Pia, Anna-Lena, Neven, Nils, Jona, Joris, Matthes, Peer und Jan-Erik feuerten sich an, freuten sich zusammen über Siege und motivierten sich gegenseitig nach den Niederlagen.
Christoph und einige Eltern halfen an den Tischen beim Zählen, in der Cafeteria war Hochbetrieb und zufriedene Mienen vor und hinter dem Tresen und in der Turnierleitung lief es rund mit nur wenigen Atempausen.
Lena - Marie und Matthes schafften es nicht nur in die Endrunde, sondern sogar bis auf das Treppchen. Lena-Marie mit einem dritten Platz im Halbfinale und Matthes erreichte sogar das eine von den fünf Finalspielen in den verschiedene Altersklassen, Platz zwei. 
Beide haben nun die Möglichkeit am 23. April in Schneverdingen an den Bezirks - Minimeisterschaften teilzunehmen.
Ein Erfolg war der Tag aber für alle Spieler, denn Spaß und ein bisschen Erfahrung nahm jeder, neben einer Urkunde und einem kleinen Präsent, mit nach Hause.
Nachdem auch die letzten Spieler den Heimweg angetreten hatten, war es plötzlich wieder ganz still. In Ruhe räumten wir die Halle auf und übergaben den Schlüssel , hoffentlich bis zum nächsten Jahr , wieder an den TSV Bederkesa

Minimeisterschaften 2016 / 2017 ...wenn das Training kleine Früchte trägt...

die Minimeisterschaften sind wohl die aufregendste Form aller gespielten Tischtennisturniere. Die Mädchen und Jungen (bis 12 Jahre) kommen voller Anspannung schon am Morgen in die Halle. Begleitet von Eltern, teilweise Großeltern, die mindestens ähnlich hohe Adrenalinausschüttungen haben. Für uns aber geht es um Nachwuchs...und den brauchen wir ALLE!
Jürgen und ich freuen uns immer ganz besonders auf diese Veranstaltung, denn sie ist ein ganz dicker Grundstein für unsere Jugendarbeit und zeigt auch ein ganz klein wenig das Ergebnis unserer wöchentlichen Trainingsarbeit, mit allen, die sich mit uns und für unsere Jugend engagieren.
So auch am vergangenen Samstag. Pünktlich um 10.00 Uhr starteten wir mit 13 Kindern, unterstützt von Dana, Celina, Lysann, Katrin, Leon und Jan, unseren Ortsentscheid. Aufgeteilt in verschiedenen Altersgruppen ging es für jeden darum möglichst viele Punkte in der Hauptrunde zu erspielen, um dann in der Endrunde ins KO-System einzuziehen. Gespielt nach einem Turniersystem wie bei den Profis, wenn auch mit einem etwas gelockerten Regelwerk.
Dabei am Rand die Anspannung, den Ehrgeiz, aber auch die sportliche Fairness untereinander zu beobachten macht große Freude. Mancher Ballwechsel pure Motivation für Spieler und Spielerinnen, aber auch für uns Übungsleiter.
Am Ende zwei spannende Finals, eine dicke Überraschung und eine Urkunde mit einem kleinen Präsent für alle Jungen und Mädchen. Nun geht es weiter. Bis März bleibt allen Zeit fleißig zu trainieren und dann mit den meisten Teilnehmern beim Kreisentscheid in Bad Bederkesa erneut an den Start zu gehen.

 

TT- Minimeisterschaften in Altenbruch

24.01.2012 18:01:29 von Juergen & Katrin

11 Kinder kämpften am vergangenen Sonntag in 2 Altersklassen um den Titel: TT-Minimeister 2012. Als größter Nachwuchswettbewerb im deutschen Sport sind diese Turniere für die Vereine auch immer eine gute Gelegenheit zur Talentsichtung. Denn wer beim Ortsentscheid siegt, nimmt am nächst höheren Turnier,  dem Kreisentscheid, teil.  Nach zahlreichen  weiteren Vergleichsturnieren  auf immer höheren Ebenen endet die Mini-Meisterschaft des deutschen Tischtennisbundes mit dem Bundesfinale.
Aber neben allem sportlichen Ehrgeiz steht an diesem Tag vor allem der Spaß im Vordergrund. Viele Eltern und Freunde beobachteten gespannt die Spiele der Kinder und fieberten bei so mancher Partie mit. In den Pausen konnten sich Spieler und Eltern bei Kaffee und Kuchen und anderen kleinen Köstlichkeiten in der „Cafeteria“ stärken.
In zwei Altersgruppen spielten Jungen und Mädchen jeder gegen jeden und ermittelten am Ende vier Sieger.  In der Altersklasse 6-8 Jahre siegten Sarah Söhl und Jan-Henning Brandes, bei den 8-10 jährigen entschieden Rabia Yamout und Hagen Bluhm die Spiele für sich. Alle Sieger wurden mit einem Pokal  geehrt. Aber auch für alle anderen gab es Urkunden und kleine Sachpreise, so gingen alle glücklich nach Hause.
Ein besonderer Dank gilt auch der Jugend der Abteilung, die durch tatkräftige Mitarbeit einen reibungslosen Ablauf des Nachmittages möglich machte.  Zählen der Spiele, Auf- und Abbau der Tische und das ein oder andere kleine „Extra-Training“, das machte die Veranstaltung zu einer runden Sache.
Die Organisatoren des Ortsentscheids Jürgen Loockhoff und Heike Brandes freuen sich nun darauf die Sieger im März zum Kreisentscheid nach Bad Bederkesa  begleiten zu dürfen.

Heike

Vorranglisten in Cadenberge

15.01.2012 23:06:46 von Juergen & Katrin

Wegen geringer Meldungen ging es am Wochenende, auch nur in einigen Wettbewerben,
in die Vorranglisten. Hier gingen wir am Samstag mit Julia Habenicht, Katharina Habenicht, Nina Bröring, Kira-Nikolina Meinken bei den Mädchen und Marcel Ehlers bei den A-Schülern an den Start. Während die Zwangspause wegen eines gebrochenem Fingers Julia eher gut getan hat und sie mit einem starken und konzentriertem Spiel den Gruppensieg einfuhr hatte ihre Schwester Katharina nach einer ebenso langen Pause durch einen gebrochenen Zeh doch noch sehr viel Respekt  in ihren Bewegungsabläufen. Heike und ich waren uns einig das Nina an diesem Tag wieder außergewöhnlich gutes Tischtennis spielte. Leider hatte sie aber, wie schon so oft, das Pech bei gleichem Satzverhältnis mit zwei anderen Spielerinnen und dem direkten Vergleich den Einzug  in die Endrangliste denkbar knapp zu verpassen. Auch Kira und Marcel machten ihre Sache sehr gut ohne jedoch für eine Überraschung sorgen zu können.
Am Sonntag fuhr Heike dann noch mit Malte Meier nach Cadenberge. Nachdem er die ersten
vier Spiele für sich entscheiden konnte musste er sich aber dann dem späteren Gruppenersten und -zweiten geschlagen geben.

Somit haben wir 14 Kid`s, zum Teil in zwei Altersgruppen, auf der Endrangliste. Damit können wir und unsere Übungsleiter wieder einmal zufrieden sein.

JLo

Kreismeisterschaften in Loxstedt

03.10.2011 15:40:05 von Juergen & Katrin

19 Podestplätze für Altenbrucher Kids

Gut eingestellt und mit viel Spaß spielen unsere Kids in vielen Altersklassen um die Kreismeisterschaft und klettern fast überall auf das Podest.

      

      

      

      

      

                             

Mehr unter Berichte.

TT-Ralley

04.09.2011 19:03:22 von Juergen & Katrin

Mit 40 Leuten auf Punktejagd…

Wie alle zwei Jahre stand am 27. August 2011 unsere traditionelle TT-Ralley auf dem Programm. Nachdem sich bis in den Vormittag hinein noch Sturzbäche vom Himmel ihre Bahn gebrochen hatten, klarte es zum Mittag auf, so dass wir nur mit kleinen Schauern einem guten Gelingen entgegen sehen konnten.

Um 11.00 Uhr trudelte neben den Teilnehmern auch der Cuxliner mit Fahrradanhänger ein und unter Begeisterung und wachsender Spannung wurden kurzerhand 40 Fahrräder verladen, jeder suchte sich einen gemütlichen Platz im Bus und wir  verließen Altenbruch in Richtung Hadelner Land.

Von Bülkau aus ging es dann auf die 24 km lange Strecke, gruppenweise in kurzen Zeitetappen und bei immer schöner werdendem Wetter.

Für Groß und Klein galt es einen Aufgabenzettel entlang der Strecke zu lösen: da waren Hausnummern genauso gefragt, wie kleine Rechenaufgaben mit Verkehrsschildern und aufmerksame Betrachtung der Umgebung. An den Stationen: Jonglieren mit Eierpappe und Tischtennisbällen, Gummistiefelwurf und weitere Geschicklichkeitsspiele, konnten zusätzliche Punkte gesammelt werden.

Auf halber Strecke lud man zu Kaffee & hausgebackenem Kuchen der teilnehmenden Familien und zu einer kleinen Verschnaufpause ein, die von den Gruppen gerne genutzt wurde, bevor man sich dem 2. Teil der Strecke zuwandt.

Zum Nachmittag ließ dann sogar die Sonne sich blicken und trocknete bis zur Ankunft bei Familie Loockhoff auch die letzte Jacke.

Hier gab es dann in gemütlicher Runde die wohlverdienten Würstchen vom Grill mit Salaten. Was die müden Glieder schnell wieder mit Schwung beflügelte.

So tobten Kinder und Jugend nach der Siegerehrung schnell wieder fußballspielend und trampolinspringend durch die Gegend. Die erwachsenen ließen den Tag bei angeregten Gesprächen Revue passieren und alle waren sich einig, das dies ein gelungener Tag gewesen ist.

Bezirksranglisten

03.07.2011 18:33:22 von Juergen & Katrin

Bei den Bezirksranglisten am Wochenende belegten am Samstag Alex Platz 7 und Anne Platz 9.

Am Sonntag kam Mats-Ole auf Platz 6 und Julia und Dennis auf den 7. Rang.